5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Nachhaltigkeit ist elementarer Bestandteil unseres unternehmerischen Selbstverständnisses. Entsprechend liegt die zentrale Verantwortung für das Thema direkt bei der Geschäftsführung. Die operative Verantwortung für das ESG-Programm liegt auf Ebene der Geschäftsführung beim Chief Financial Officer.

An der Ausarbeitung des ESG-Programms haben sich Mitarbeitende aus verschiedenen Fachbereichen beteiligt: Unter der Leitung des CEO bzw. CFO und fachlicher Aufsicht durch die ESG-, Risk- und Compliance-Manager sowie spezialisierter Berater wurden im zweiten Halbjahr 2021 gemeinsam wichtige ESG-Standards entwickelt.

Mit der Einstellung eines internen ESG Senior Consultants stellen wir sicher, dass für die Umsetzung und Weiterentwicklung des ESG-Programms ausreichend Fachkompetenz und Bearbeitungskapazität zur Verfügung stehen. Der Stelleninhaber ist Ansprechpartner für die Fachbereiche, in denen das ESG-Programm unter Einbezug aller Mitarbeitenden operationalisiert wird, und koordiniert die einzelnen Schritte für die Realisierung des Programms.

Im ESG-Komitee werden ab 2022 regelmäßig der CFO und der ESG Senior Consultant gemeinsam mit relevanten Fach- und Funktionsbereichen die Fortschritte der Nachhaltigkeitszielerreichung besprechen und die Umsetzung der ESG-Maßnahmen überprüfen. Darüber hinaus zählen die kontinuierliche Weiterentwicklung des ESG-Programms und Priorisierung von ESG-Themen zu den Funktionen des ESG-Komitees.