5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Das Nachhaltigkeitsmanagement der LfA basiert auf der strategischen Zielsetzung der Unternehmensführung, den Nachhaltigkeitsgedanken mit seinen ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten auf allen Ebenen zu verankern.

Auf Vorstandsebene wird das Nachhaltigkeitsmanagement unmittelbar vom Vorstandsvorsitzenden verantwortet. Nachdem Nachhaltigkeit eine Querschnittsaufgabe ist, die alle Abteilungen betrifft, sind sämtliche Abteilungs- und Stabsstellenleiter/-innen als Impulsgeber für ihre Bereiche gefordert. In jeder Abteilung ist ein zentraler Ansprechpartner/-in für das Thema Nachhaltigkeit benannt.
Zum Austausch über laufende Aktivitäten und zur Diskussion der Umsetzungsmöglichkeiten weiterer Maßnahmen ist ein abteilungsübergreifendes Nachhaltigkeitsteam eingerichtet; die Sitzungen finden anlassbezogen, mindestens jedoch einmal pro Quartal statt.
Ein Umweltschutzbeauftragter ist für die Umsetzung der gesetzlichen Umweltschutzbestimmungen und die Initiierung und Kontrolle der internen Umweltschutzaktivitäten zuständig.
Sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten werden von einer Generalbevollmächtigten koordiniert.