5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Der Gesamtvorstand verantwortet die nachhaltige Entwicklung der apoBank.
Die Frage nach einer allgemeinen Nachhaltigkeitsstrategie wird in Kriterium1 dieser Entsprechenserklärung behandelt. Alle relevanten Aktivitäten werden entsprechend den jeweiligen Zuständigkeiten dezentral in den Fachbereichen erarbeitet und mit dem Bereich Unternehmenskommunikation abgestimmt, der sie dokumentiert.

Zielvorgaben werden seit Juli 2018 in einem bankübergreifenden Arbeitskreis Nachhaltigkeit gemeinsam erarbeitet und in den Fachbereichen umgesetzt. Der Arbeitskreis ist mit Vertretern der Fachbereiche Asset Management, Compliance, der Abteilung Einkauf aus dem Fachbereich Finanzen, Firmenkunden, Unternehmensdienste (bis 31. Dezember 2018 Facility Management), Institutionelle Anleger, Konzernentwicklung, Personal, Risikocontrolling, Treasury, Unternehmenskommunikation, Unternehmensorganisation, Vertriebsmanagement Privatkunden sowie Finanzen (anlassbezogen) besetzt. Die Sitzungen des Arbeitskreises werden protokolliert. Der Arbeitskreis überwacht die Sachgerechtigkeit der festgelegten Ziele. Im Prozesshandbuch der apoBank sind die Aufgaben des Arbeitskreises im Rahmen einer Arbeitsrichtlinie dokumentiert. Ihre Einhaltung unterliegt der Prüfung der Internen Revision. Der Arbeitskreis berichtet dem Gesamtvorstand.