5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Die strategische Gesamtverantwortung für das Thema „Nachhaltigkeit“ wird bei uns von allen Vorstandsmitgliedern als Querschnittsaufgabe verstanden und der Gesamtvorstand entscheidet über notwendige Maßnahmen und Aufgaben. Ergänzend wurde ein Nachhaltigkeitsausschuss installiert, der die Aufgabe hat, die nachhaltige Geschäftsausrichtung der Kreissparkasse Ravensburg kontinuierlich weiter zu entwickeln.

6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR) stehen für den Einklang aus ökonomischen, sozialen und ökologischen Interessen unter Berücksichtigung langfristiger Auswirkungen der heutigen Entscheidungen. Unsere aktuelle Positionierung zum Thema Nachhaltigkeit haben wir in den Leitsätzen zur Nachhaltigkeit festgehalten. Der vorliegende gesonderte, nichtfinanzielle Bericht gemäß dem DNK-Standard beschreibt den aktuellen Umsetzungsstand in der Kreissparkasse Ravensburg und zeigt künftige Handlungsfelder auf.

Die Sparkasse hat einen Nachhaltigkeitsausschuss installiert, dem die Leiter der Abteilungen Controlling, Marketing und Vertriebsmanagement, Organisation, Personalmanagement und Recht und Zahlungsverkehr und Marktservice angehören. Der Ausschuss tagt bei Bedarf, jedoch mindestens einmal jährlich und hat die Aufgabe, die nachhaltige Geschäftsausrichtung der Sparkasse kontinuierlich weiter zu entwickeln und konkrete Umsetzungsschritte für die aufgezeigten Handlungsfelder zu erarbeiten. Er berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden. Alle Vorstandsmitglieder haben die Möglichkeit, als Gast mit beratender Stimme an den Sitzungen teilzunehmen.

 

Darüber hinaus richten wir unser Handeln insbesondere an den folgenden Rahmenwerken aus: 



7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Der vorliegende gesonderte, nichtfinanzielle Bericht gemäß dem DNK-Standard beschreibt den aktuellen Umsetzungsstand in der Kreissparkasse Ravensburg und zeigt künftige Handlungsfelder auf. Im Rahmen der vorliegenden Berichterstattung werden erstmals diverse GRI-Leistungsindikatoren erhoben, die in den folgenden Jahren fortgeschrieben werden und damit zukünftig eine interne Planung und Kontrolle ermöglichen.

 

Um eine zusätzliche Objektivierbarkeit unserer Nachhaltigkeitsarbeit zu gewährleisten, werden wir zukünftig mindestens alle drei Jahre den Nachhaltigkeits-Check des Sparkassenverbands Baden-Württemberg durchführen.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 5 bis 7

Leistungsindikator G4-56
Beschreiben Sie die Werte, Grundsätze sowie Verhaltensstandards und -normen (Verhaltens- und Ethikkodizes) der Organisation. Link

Durch verantwortungsbewusstes und sensibles Handeln unserer Mitarbeiter ist unsere Sparkasse zum führenden Finanzdienstleister der Region geworden. Von einer Sparkasse erwarten Kunden und Nichtkunden, mehr als von jedem Mitwettbewerber, allzeit integres Verhalten. Vorstand und Mitarbeiter sind sich dieser hohen Verantwortung bewusst, die wir auch in Zukunft konsequent weiterleben wollen. Denn ohne das Vertrauen von Bevölkerung, dem Landkreis als Träger, Mitarbeitern und Aufsichtsgremien in diese Integrität der Sparkasse würde ein unabdingbarer Baustein für unseren weiteren unternehmerischen Erfolg fehlen.

 

Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung für die Bevölkerung der Region stets bewusst. Bei all unserem Handeln orientieren wir uns an den Menschen- und Persönlichkeitsrechten und an allen unseren Werten. Dies sind insbesondere:


Jede Art von Mobbing, sexueller Belästigung oder Diskriminierung wird konsequent verfolgt. Sicherheit und Schutz unserer Mitarbeiter haben Priorität vor allen anderen Interessen.

 

Die Ethikrichtlinie beinhaltet die relevanten Wertvorstellungen der Kreissparkasse Ravensburg und darauf abgestimmte Standards als Erwartungshaltung zu integrem Verhalten unserer Mitarbeiter. In der Ethikrichtlinie sind – neben den oben genannten Punkten – folgende Aspekte geregelt:

 

In unseren Vertriebsleitlinien haben wir darüber hinaus einen Wertekodex definiert, der beschreibt, wie wir uns Kunden gegenüber und im Kollegenkreis verhalten.

 

In unserer „Dienstanweisung für die Mitarbeiter der Kreissparkasse Ravensburg“ haben wir zudem das Verhalten am Arbeitsplatz und im Kundenbereich, den Umgang mit Beschwerden und die Entgegennahme von Geld und sonstigen Werten geregelt.

8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Die Mitarbeiter der Kreissparkasse Ravensburg können neben der tariflichen Grundvergütung in untergeordnetem Umfang eine variable Vergütung aufgrund besonderer, individueller Leistungen erzielen.
 

Der Gesamtbetrag der variablen Vergütung orientiert sich an der Erreichung der geschäftsstrategischen Ziele der Sparkasse sowie an erzielten Erlöskomponenten im Kundengeschäft. Die Verteilung basiert auf klar definierten und im Rahmen einer Betriebsvereinbarung geregelten Kriterien. Konkrete Nachhaltigkeitsziele sind bisher nicht Bestandteil der Vergütungspolitik.

 

Gemäß Institutsvergütungsverordnung wird jährlich ein Angemessenheitsbericht erstellt und dem Verwaltungsrat zur Kenntnis gegeben.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 8

Leistungsindikator G4-51a
Vergütungspolitik – Berichten Sie über die Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und die leitenden Führungskräfte. Link

Die Mitglieder des Verwaltungsrates erhalten ausschließlich eine Aufwandsentschädigung für ihre Tätigkeit nach den Empfehlungen des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg.

 

Die Vergütung der Vorstandsmitglieder richtet sich nach den Empfehlungen des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg. Die Vorgaben enthalten ausdrückliche Begrenzungen der möglichen fixen und variablen Vergütungsanteile. Auch die Regelungen zur Altersvorsorge entsprechen den Empfehlungen des Sparkassenverbandes. Der Personalausschuss, der aus Mitgliedern des Verwaltungsrates besteht entscheidet über die Vergütung der Vorstandsmitglieder.

 

Darüber hinaus halten wir die Vorgaben der Institutsvergütungsverordnung ein. Dies bestätigen uns regelmäßig die externen Prüfungen durch die Prüfungsstelle des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg.

Leistungsindikator G4-54
Nennen Sie das Verhältnis der Jahresvergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters in jedem Land mit signifikanten geschäftlichen Aktivitäten zum mittleren Niveau (Median) der Jahresgesamtvergütung aller Beschäftigten (ohne den höchstbezahlten Mitarbeiter) im selben Land. Link

Bei der Kennzahl zur Vergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters handelt es sich um eine vertrauliche und wettbewerbsrelevante Information. Deshalb sehen wir von einer Veröffentlichung ab. Eine weitergehende Auswertung diesbezüglicher Vergütungskennzahlen erfolgt nicht.

 

Die Kreissparkasse Ravensburg beschäftigt nur Mitarbeiter im Inland.

9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Die Kreissparkasse Ravensburg versteht sich als ein gemeinwohlorientiertes und regionales Kreditinstitut. Aus unserer Geschäftsstrategie ergeben sich die folgenden, wesentlichen Anspruchsgruppen: 

 

Unser Ziel ist eine auf Dauer ausgerichtete, vertrauensvolle Geschäftsverbindung. Diese bieten wir unseren Kunden sowohl über unser Filialnetz, als auch über die Website, den sogenannten BeraterChat, die Sparkassen-App, per E-Mail oder Telefon.

 

Der Austausch mit den relevanten Anspruchsgruppen erfolgt auf den unterschiedlichsten Ebenen: Durch Kunden- und Mitarbeiterbefragungen, im persönlichen Gespräch, in den Verwaltungsratssitzungen sowie durch das Kunden-Impuls-Management.

 

Jeden Kundenimpuls nehmen wir ernst und klären ihn zeitnah fallabschließend. Die Ergebnisse der Kunden- und Mitarbeiterbefragungen werden aufbereitet und dienen der kontinuierlichen Verbesserung der Dienstleistungsprozesse. Dies hilft der Kreissparkasse Ravensburg, neue Bedürfnisse und Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren.

 

Neben einer Vielzahl von anlassbezogenen Kontakten über sämtliche Kanäle führen wir pro Jahr über 23.000 Finanzkonzeptgespräche mit unseren Kunden, in denen wir sie auf der Grundlage ihrer Ziele und Wünsche individuell in allen Fragen rund ums Geld und ihr Unternehmen begleiten. Hierbei kommt regelmäßig der Portfolioansatz in der Wertpapierberatung durch den Beratungsprozess Anlageberatung zum Einsatz. Im Anschluss dieser Gespräche bitten wir unsere Kunden auf unterschiedlichen Kanälen um ein kritisches Feedback.

 

In den Jahren 2016 und 2017 bewertete uns die Zeitung „Die Welt“ mit ersten Plätzen in den Bereichen Private Banking, Baufinanzierung, Privat- und Firmenkundengeschäft.

 

Wir sind der Schlichtungsstelle des Deutschen Sparkassen- und Giroverband e.V. beigetreten. Daneben können sich unsere Kunden an die Sparkassen-Schlichtungsstelle Baden-Württemberg e.V. wenden.

 

Mit unseren Mitarbeitern sind wir in ständigem Austausch. Neben einer Vielzahl von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen führen wir regelmäßige Informationsveranstaltungen durch (z. B. SparkassenForum, Strategie- und Führungsrunden, Klausurtagungen, Teamsitzungen und jährliche Mitarbeitergespräche zur Standortbestimmung und individuellen Weiterentwicklung).

 

Der Verwaltungsrat besteht aus dem Vorsitzenden, 13 weiteren vom Kreistag des Landkreises zu bestellenden Mitgliedern sowie 7 Vertretern der Beschäftigten. Die Aufgabe des Verwaltungsrates besteht unter anderem darin, die Richtlinien der Geschäftspolitik zu bestimmen und die Geschäftsführung zu überwachen. Der Austausch mit dem Verwaltungsrat erfolgt quartalsweise und zusätzlich anlassbezogen.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 9

Leistungsindikator G4-27
Nennen Sie die wichtigsten Themen und Anliegen, die durch die Einbindung der Stakeholder aufgekommen sind, und wie die Organisation auf jene wichtigen Themen und Anliegen reagiert hat, einschließlich durch ihre Berichterstattung. Nennen Sie die Stakeholdergruppen, die die wichtigen Themen und Anliegen jeweils angesprochen haben. Link

Insbesondere folgende Projekte und Maßnahmen wurden auf Anregung beziehungsweise durch Einbindung der Stakeholder umgesetzt: 

10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Produkte und Dienstleistungen

Wir fördern mit bedarfsgerechten Dienstleistungen und Produkten die regionale Wirtschaft und die Standortentwicklung in der Region.

 

Geldanlagen

Neben der nachhaltigen Förderung des Spargedankens mit traditionellen Sparplänen der Kreissparkasse Ravensburg spielt die Geldvermögensbildung in Fonds der DekaBank und anderer Anbieter eine immer größere Rolle. Hier gehören Anlageprodukte mit einem besonderen ökologischen und sozialen Nutzen schon lange fest dazu. In Zeiten negativer Leitzinsen der Europäischen Zentralbank ist eine Kombination aus finanzieller und ideeller Rendite für bestimmte Anleger attraktiv. Im Fokus stehen dabei die folgenden Fonds der DekaBank:

 

 

Darüber hinaus investieren die von der Deka Investment GmbH gemanagten Fonds grundsätzlich nicht in Unternehmen, die Anti-Personen-Minen oder Cluster-Munition („Streubomben“) herstellen. Zudem emittiert die DekaBank keine Produkte, die die Preisentwicklung von Grundnahrungsmitteln abbilden. Im Bereich der Immobilienfonds hat der Anteil an Green Buildings in den letzten Jahren stark zugenommen. Insofern leisten Kunden, die in diese Fonds investieren, ebenfalls einen Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften. Bei unseren Eigenanlagen planen wir in 2018 die Durchführung des Treasury-Kompass der DekaBank. Dies beinhaltet unter anderem eine Auswertung der Eigenanlagen nach Nachhaltigkeitskriterien.

Förderkredite und Energieeffizienzdarlehen

Wir engagieren uns für das Gelingen der Energiewende im Landkreis Ravensburg und begleiten unsere privaten Kunden, Unternehmen und Kommunen in der Region mit unserer ganzheitlichen Beratung und nachhaltigen Kreditprodukten unter anderem der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und anderer Förderinstitute. Im Jahr 2017 haben wir so insgesamt 72,5 Mio. EUR an Förderkrediten an unsere Kunden weitergereicht. Für die erfolgreiche Förderberatung und die Vermittlung von öffentlichen Förderkrediten wurden wir von der LBBW auch in 2017 als Premium-Förderpartner ausgezeichnet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier im Bereich energieeffizientes Bauen und Sanieren. Die Energieagentur Ravensburg gGmbH ist dabei für uns ein wichtiger Netzwerkpartner.

 

Nachhaltige Finanzierungen im Firmenkreditgeschäft

Unsere Firmenkunden begleiten wir von der Existenzgründung über Expansion und Auslandsgeschäft bis hin zur Unternehmensnachfolge. Bei vielen Unternehmen stellt die Energieerzeugung unter anderem durch Photovoltaik, Biogas und Wind ein wichtiges, weiteres Standbein dar. Diese Vorhaben unterstützen wir mit den entsprechenden Förderprogrammen.

 

Konto für alle ohne Ausnahmen

Unsere Kunden können aus unterschiedlichen Girokontomodellen wählen, die ihrem individuellen Zahlungsverkehrsverhalten entsprechen. Mit dem Basiskonto erfüllen wir die gesetzlichen Anforderungen an die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen für alle Bevölkerungsgruppen.

Online- und Mobile-Banking gewinnen immer mehr an Bedeutung. Über die Hälfte unserer Girokonten werden zwischenzeitlich online geführt. Neben der Sparkassen-App wird das elektronische Postfach für immer mehr Kunden der Sparkasse zum digitalen Briefkasten und ist eine wesentliche Ursache für eine spürbare Reduzierung des Papierverbrauchs.

 

Barrierefreiheit

Die „Zielvereinbarung zu barrierefreien Dienstleistungen“ zwischen dem Sparkassenverband Baden-Württemberg, 14 Behindertenverbänden und dem Landesseniorenrat haben wir unterzeichnet.

Gehen, Sehen, Hören und Kommunizieren umfasst alle Bereiche moderner Serviceangebote. Schon vor dieser Vereinbarung haben wir uns diesem Thema gewidmet. In einigen Filialen wurden die Einbauhöhen von Geldautomaten rollstuhlgerecht angepasst, ebenso Kopfhöreranschlüsse für Sprachsteuerungen installiert oder Rampen angebaut. Das Schulungsprogramm „Barrierefrei – Schritt für Schritt“ macht unsere Mitarbeiter fit im Umgang mit Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und Behinderungen. Speziell für dieses Thema wurde intern eine Arbeitsgruppe gebildet. Hier werden Erfahrungen mit bestehenden Projekten gesammelt, ausgewertet und weiter optimiert.

 

Ideen- und Impulsmanagement

Wir haben seit vielen Jahren ein Ideen- und Impulsmanagement aufgebaut. Hierüber erhalten wir sowohl von unseren Mitarbeitern, als auch von unseren Kunden Rückmeldungen und Kritik zu unseren Beratungs- und Serviceleistungen. Ergänzt durch Impulse aus Kundenbefragungen fördern wir hiermit die Innovationskultur unseres Hauses zur Verbesserung des Kundenutzens.

 

Mit diesen Aktivitäten und Maßnahmen bieten wir für alle Bevölkerungsgruppen individuelle Finanzdienstleistungen und sichern damit eine zukunftsorientierte und nachhaltige Standortentwicklung.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 10

Leistungsindikator G4-FS11
Prozentsatz der Finanzanlagen, die eine positive oder negative Auswahlprüfung nach Umwelt- oder sozialen Faktoren durchlaufen. Link

Unser wesentlicher Vertriebspartner ist die DekaBank. Von der Deka Investment GmbH gemanagte Fonds investieren grundsätzlich nicht in Unternehmen, die Anti-Personen-Minen oder Cluster-Munition („Streubomben“) herstellen. Zudem emittiert die DekaBank keine Produkte, die die Preisentwicklung von Grundnahrungsmitteln abbilden.