5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Verantwortungsbewusstes Handeln ist für uns ein zentrales Unternehmensziel. Die übergeordnete Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung der Sparda-Bank Augsburg liegt direkt beim Vorstand. Für die "zentrale" Koordination aller Nachhaltigkeitsaktivitäten wurde eine Nachhaltigkeitsbeauftragte benannt.

Die Umsetzung der Nachhaltigkeitspolitik kann nur gelingen, wenn alle Führungskräfte in ihren Organisationseinheiten proaktiv Handlungspotential erkennen und bei ihren Mitarbeitern ein Bewusstsein für nachhaltiges Handeln etablieren. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aufgefordert, sich an diesem Prozess zu beteiligen.

6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Das Geschäftsgebiet der Sparda-Bank Augsburg umfasst die Region Bayerisch-Schwaben. Die Sparda-Bank Augsburg ist in Deutschland vor allem regional tätig und gewährleistet die Einhaltung der Gesetze und Regeln in Deutschland.

Bei der Sparda-Bank Augsburg sind die Eigentümer gleichzeitig immer auch ihre Kunden. Damit ist eine Balance der Interessen von Grund auf gegeben: Jeder Anteilseigner strebt zum kollektiven Nutzen nach dem nachhaltigen Erfolg und einer hohen betriebswirtschaftlichen Stabilität seiner Bank. Zugleich nimmt er die Perspektive des Kunden ein, indem er seine eigenen individuellen ökonomischen Interessen mit geeigneten Produkten, fairen Preisen und zuverlässigen Dienstleistungen vertreten haben will. Im Zentrum unseres nachhaltigen Kundengeschäfts steht deshalb unser genossenschaftliches Leistungsversprechen mit dem Ziel, langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehungen in der Region Bayerisch-Schwaben aufzubauen.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten klar definierte und verbindlich einzuhaltende Regeln und Wertmaßstäbe, die in unserem Unternehmensleitbild verankert sind. Hierzu gehören unter anderem:
 
•    Geldwäscherichtlinien, die u. a. der Vermeidung von Terrorismusfinanzierung und zur Geldwäscheprävention dient.
•    Mitarbeiterbelange (z. B. betriebliches Gesundheitsmanagement)
•    Förderung von Bildung, Kunst & Kultur, Sport sowie sozialen Projekten durch den Gewinnsparverein 

Im Rahmen eines systematischen Beschwerdeprozesses nehmen wir die Anregungen unserer Kunden auf, beurteilen sie und setzen sie um. Unsere Führungskräfte sind dafür verantwortlich, Abläufe und Verfahren regelmäßig zu prüfen, ggf. zu optimieren und zu aktualisieren. Anstöße zur Weiterentwicklung werden regelmäßig über die Führungskräfte verbindlich an die Mitarbeiter weitergegeben.

So stellen wir sicher, dass sämtliche Nachhaltigkeitsimpulse über alle Hierarchieebenen hinweg schnell und zuverlässig im operativen Geschäftsbetrieb ein- und umgesetzt werden.

7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Ein vollständiges internes Kontrollsystem für die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien haben wir bislang nicht implementiert. Innerhalb des Gruppenprojektes der Sparda-Banken wurde ein Mindeststandard definiert und verabschiedet. Hieraus werden wir in den nächsten Jahren weitere Nachhaltigkeitsmaßnahmen umsetzen. Insbesondere soll ein Nachhaltigkeitsreport erstellt werden. Für die interne Kontrolle werden wir eine umfassende Aufstellung von Leistungsindikatoren und Kennzahlen prüfen.

Mitglieder:
Wir orientieren uns an der Zufriedenheit unserer Mitglieder und wie sie die Sparda-Bank Augsburg wahrnehmen. Details hierzu haben wir unter Kriterium 9 ausgeführt.

Produkte:
Für uns als Genossenschaftsbank ist die klare Distanzierung von offensichtlich ethisch und moralisch zweifelhaften Anlagen eine Selbstverständlichkeit. Für die Investition von Eigenanlagen erfolgt dies durch die tägliche Betrachtung der vorhandenen Positionen. Verstößt ein Titel in der subjektiven Wahrnehmung gegen die Grundsätze der Sparda-Bank Augsburg als Genossenschaftsbank, wird dieser verkauft.

Für die Positionen des Spezialfonds ist zunächst geplant, in Zusammenarbeit mit der Union Investment und der sonstigen externen Mandatsträger ein regelmäßiges Monitoring der Investitionen unter Nachhaltigkeitsaspekten durchzuführen. Das Ziel dieses Monitorings ist insbesondere der regelmäßige Abgleich der Bestandspositionen mit einer "roten Liste" von Emittenten, in welche die Sparda-Bank (u. a.) aus Nachhaltigkeits-Gesichtspunkten nicht investiert sein will. Vorhandene Positionen eines solchen Emittenten würden verkauft werden.

Personal:
Bei unseren Mitarbeitern messen wir die Nachhaltigkeit im Personalbereich durch die Erhebung von Daten aus Fluktuationsquoten, Krankheitsquoten, Auszubildendenquote, Teilzeitquote. Anhand dieser Zahlen und regelmäßiger Befragungen bewerten wir die Mitarbeiterzufriedenheit. Weitere Details hierzu siehe Kriterium 15 und 16.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 5 bis 7

Leistungsindikator G4-56
Beschreiben Sie die Werte, Grundsätze sowie Verhaltensstandards und -normen (Verhaltens- und Ethikkodizes) der Organisation.

Der Verhaltenskodex der Sparda-Banken bestimmt unser Handeln. Die darin enthaltenen Richtlinien geben Orientierung und Sicherheit. Sie sind Maßstab unseres Verhaltens.

Zudem sind in unserem "Unternehmensleitbild" und unserem "Ethik- und Verhaltenskodex" unsere gemeinsam erstellten und verbindlich geregelten Grundsätze und Werte für den Umgang miteinander für unsere Mitarbeiter festgehalten. Sie wirken nicht nur im Kundenkontakt, sondern umfassen inhaltlich auch das Selbstverständnis für den Umgang der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander.

Unsere Werte sind:
- Fair
- Sympathisch
- Einfach & Leistungsstark
- Gemeinschaftlich

8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Die Entlohnung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt nach dem Grundsatz der Fairness und basiert auf dem Tarifvertrag der Sparda-Banken. Die Anforderungen der Institutsvergütungsverordnung sind erfüllt.

Aufgrund unseres Geschäftsmodells setzt das Vergütungssystem keine Anreize zum Eingehen unverhältnismäßiger Risiken. Weder bei der Geschäftsleitung noch bei unseren Mitarbeitern bestehen hohe Abhängigkeiten von variablen Vergütungen, weil der Großteil der Vergütung fix bezahlt wird. Von diesen Unternehmensgrundsätzen profitieren unsere Kunden und Mitglieder: Bei der Beratung stehen nicht Boni, Provisionen oder Kampagnen im Vordergrund, sondern langfristig angelegte Geschäftsbeziehungen.

Nachhaltigkeitsziele sind derzeit in unserem Vergütungssystem nicht berücksichtigt. Daher findet auch keine Überprüfung der Zielerreichung in Bezug auf die Nachhaltigkeitsziele statt.

Der Aufsichtsrat evaluiert als Überwachungsorgan die Sicherstellung der vereinbarten langfristigen Oberziele der Bank durch den Vorstand. Um dies auch unterjährig transparent zu ermöglichen, berichtet der Vorstand dem Aufsichtsrat regelmäßig über die Geschäftsentwicklung und den Zielerreichungsstand. Die Vergütungssysteme werden jährlich auf Angemessenheit überprüft.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 8

Leistungsindikator G4-51a
Vergütungspolitik – Berichten Sie über die Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und die leitenden Führungskräfte.

Die Mitglieder des Aufsichtsrates erhalten ausschließlich eine Aufwandsentschädigung für ihre Tätigkeit. Diese erfolgt nach der Empfehlung des Verbandes der Sparda-Banken e. V.

Die Vergütungssysteme der Sparda-Bank Augsburg orientieren sich am langfristigen Erfolg der Bank. Die Bank ist tarifgebunden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden nach dem zwischen den Sparda-Banken und der ver.di/EVG ausgehandeltem Tarifvertrag vergütet.

Die Vergütung der Vorstandsmitglieder bemisst sich nach dem zugrundliegenden Dienstvertrag und entspricht der Institutsvergütungsverordnung mit jährlicher Überprüfung.

Darüber hinausgehende Aussagen zu individuellen Vergütungsfragen machen wir aus wettbewerblichen Gründen nicht.

Leistungsindikator G4-54
Nennen Sie das Verhältnis der Jahresvergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters in jedem Land mit signifikanten geschäftlichen Aktivitäten zum mittleren Niveau (Median) der Jahresgesamtvergütung aller Beschäftigten (ohne den höchstbezahlten Mitarbeiter) im selben Land.

Die Sparda-Bank Augsburg erhebt diesen Indikator aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht. Sie beschäftigt nur Mitarbeiter im Inland. Die Vergütungsparameter werden unter Berücksichtigung der Institutsvergütungsverordnung regelmäßig auf ihre Angemessenheit überprüft und entsprechen den Vorgaben des Tarifvertrages.

9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Die Identifizierung der Anspruchsgruppen der Sparda-Bank Augsburg ergibt sich aus den genossenschaftlichen Strukturen und dem Regionalitätsprinzip:
Aus den genossenschaftlichen Strukturen ergeben sich außerdem unsere Verbundpartner als bedeutsame Anspruchsgruppe. Darüberhinaus wurde kein Prozess zur Identifikation relevanter Anspruchsgruppen aufgesetzt.

Die genossenschaftliche Meinungsbildung mit der jährlichen Vertreterversammlung und dem Aufsichtsrat bietet demokratische Teilhabemöglichkeiten und fördert den gesellschaftlichen Dialog zu wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fragestellungen in und für die Region Bayerisch-Schwaben.

Durch webbasierte Umfragen zum Beispiel zur Optimierung unserer Öffnungszeiten binden wir die Wünsche unserer Kunden in die zukünftige Ausrichtung unserer Bank ein. Diesen Dialog - mit Kundenumfragen sowie im direkten Austausch mit der Vertreterversammlung und dem Aufsichtsrat - wollen wir zukünftig um das Thema Nachhaltigkeit erweitern. Darüber hinaus haben unsere Kunden die Möglichkeit die Sparda-Bank Augsburg im Portal gute.Banken.de zu bewerten.

Mit der Sparda-Spendenwahl motiviert die Sparda-Bank Augsburg seit 2017 Mitglieder und Kunden zum gemeinschaftlichen gemeinnützigen Engagement. Ziel ist es, gesellschaftliche, sportliche und kulturelle Institutionen in der Region zu fördern. Dafür schlagen Mitglieder des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Augsburg einzelne Projekte vor. Per Mausklick können Interessenten das Vorhaben votieren. Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Augsburg unterstützt die Gewinner jeder Kategorie (Kultur, Soziales, Sport, Bildung) mit einem festgesetzten Spendenbetrag.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 9

Leistungsindikator G4-27
Nennen Sie die wichtigsten Themen und Anliegen, die durch die Einbindung der Stakeholder aufgekommen sind, und wie die Organisation auf jene wichtigen Themen und Anliegen reagiert hat, einschließlich durch ihre Berichterstattung. Nennen Sie die Stakeholdergruppen, die die wichtigen Themen und Anliegen jeweils angesprochen haben.

Unsere wichtigsten Anspruchsgruppen sind Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Menschen in unserer Region Bayerisch-Schwaben. Deren Themen greifen wir im Dialog auf und lassen Sie in die Entwicklung von unseren Produkten und Prozessen einfließen.

Für unsere Mitglieder ist es wichtig, dass wir Ihre individuellen Anliegen berücksichtigen, wirtschaftlich und transparent arbeiten und sie vor Überschuldung schützen. Durch unsere Produktpalette, unseren Persönlichen Service und unser umsichtiges Wirtschaften, gelingt es uns diese Ansprüche zu decken.

Wir wollen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwarten eine faire Bezahlung, Weiterbildungsmöglichkeiten und gute Entwicklungschancen. Die immer mehr im Fokus stehende Work-Life-Balance versuchen wir durch diverse Maßnahmen umzusetzen. Details dazu sind in den Kriterien 14-16 zu finden.

Die Sparda-Bank Augsburg trägt auch Verantwortung für die Region Bayerisch-Schwaben und leistet einen aktiven Beitrag zur Förderung des Gemeinwesens und unterstützt zahlreiche kulturelle und soziale Projekte (siehe u. a. Kriterium 18).

10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Als Finanzdienstleiter haben die angebotenen Produkte der Sparda-Bank Augsburg indirekte ökologische Auswirkungen. Diese sind im Vergleich mit Finanzdienstleistern, die Unternehmenskundengeschäft betreiben, deutlich geringer. Das Selbstverständnis und der genossenschaftliche Auftrag tragen dazu bei, den wirtschaftlichen Wohlstand der Region zu fördern. Unsere Angebote helfen u. a. dabei, dass die Einwohner unserer Region in jedem Lebensabschnitt gut versorgt sind.

Die Entwicklung neuer Produkte und Vertriebswege folgt bei der Sparda-Bank einem eng definierten Prozess. Er bindet die Interessen sämtlicher Anspruchsgruppen der Sparda-Bank mit ein. Dabei orientieren wir uns stets am Nutzen eines neuen Produktes für unsere Kunden. Hierbei nutzen wir auch innovative Methoden, wie Design-Thinking und agile Projektmethoden.

Unsere Produkte richten sich nach den Bedürfnissen unserer Kunden. Neue Produkte unterliegen strengen Qualitätskontrollen und Testdurchläufen, bevor wir diese den Kunden anbieten. Neue Produkte bringen wir nur dann auf den Markt, wenn diese in einer Testphase ihre Nützlichkeit und nachhaltige Erfordernis unter Beweis gestellt haben. Wir tauschen uns mit anderen Sparda-Banken und unserem Verband zu Best-Practice-Beispielen aus und verbessern so unsere Kundenzufriedenheit. Zur Anreise zu in diesem Zusammenhang notwendigen Arbeitskreisen nutzen wir vornehmlich die Deutsche Bahn. Als bahn.business-Kunden reisen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier mit 100% Öko-Strom.

Gemeinsam mit innovativen Partnern versuchen wir kontinuierlich, das digitale Erlebnis der Sparda-Bank Augsburg zu verbessern. Dies erleichtert unseren Kunden Bankgeschäfte zu erledigen und erlaubt uns, durch effiziente Prozesse den ökologischen Fußabdruck von Bankgeschäften zu verringern. Ein Beispiel ist die digitale Postbox, in der unsere Kunden ihre Kontoauszüge rechtsicher ablegen können. Mit unserem Angebot SpardaBargeld können unsere Kunden an über 7.000 Stellen im Einzelhandel Bargeld abheben, so werden unnötige Weg vermieden. Dies gilt auch für die Geldanlage, mit "Mein Invest" haben wir einen digitalen Anlageassistenten eingeführt. Auch unsere Kommunikationsmittel passen wir an den Bedarf unserer Kunden an. So haben wir unser papierhaftes Kundenmagazin SpardaAktuell durch vorwiegend digitale Medien, wie einen E-Mail-Newsletter oder einen WhatsApp-Kanal ersetzt. Durch unsere kontinuierliche Verbesserungskultur binden wir unsere Mitglieder hierbei stets mit ein.

Unser Girokonto kann mittels einer Videolegitimation und qualifizierten elektronischen Signatur online eröffnet werden. Auch Servicedienstleistungen zu Geldanlagen, Privatkrediten, Bausparverträgen und Versicherungen können vollständig online oder per Telefon genutzt werden. Das spart unnötige Anfahrtswege mit dem Auto und damit CO2-Emissionen.

Produkte und Dienstleistungen der Sparda-Bank Augsburg werden im Rahmen des alltäglichen Beratungsprozesses fortlaufend überprüft und bei Bedarf verändert.

Innerhalb der Sparda-Gruppe kommt es zu einem regelmäßigen Austausch der Nachhaltigkeitsbeauftragten. Wir nehmen daran regelmäßig teil.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 10

Leistungsindikator G4-FS11
Prozentsatz der Finanzanlagen, die eine positive oder negative Auswahlprüfung nach Umwelt- oder sozialen Faktoren durchlaufen.

Als Finanzdienstleister haben unsere angebotenen Produkte keine direkten negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen. Aus diesem Grund werden diese auch nicht ermittelt. Wir wollen unsere Kunden umfassend mit nachhaltigen und langfristigen sinnvollen Produkten versorgen. Unsere Kunden müssen das Produkt verstehen, beherrschen und gegebenenfalls die Risiken zweifelsfrei nachhaltig tragen.

Geschäftsbeziehungen zu einzelnen Branchen, deren Tätigkeiten mit dem Wertegefüge unserer Sparda-Bank nicht vereinbar sind, gehen wir nicht ein.

Wir prüfen unser Produktportfolio fortlaufend und bei Bedarf passen wir es an. Voraussetzung für die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen ist ein ausgewogenes Ertrags-/Risiko-Profil. Für neue Produkte ist grundsätzlich ein Einführungsprozess, unter Umständen mit Testphase zu durchlaufen, sofern sich aus den MaRisk keine Erleichterungen ergeben. Details insbesondere zu den einzubindenden Stellen regeln die Organisationsrichtlinien.