5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.


Das Thema Nachhaltigkeit gehört in allen Bereichen zum Selbstverständnis der Kreissparkasse Syke dazu. Aus diesem Grund haben wir die Geschäfts- und Risikostrategie um diesen Punkt erweitert. Der Vorstand erwartet von seinen Führungskräften und allen Mitarbeitern einen sensiblen Umgang mit allen Ressourcen. In unserer Geschäftsstrategie haben wir festgelegt, dass die Modernisierung unserer Gebäude umweltgerecht erfolgen soll. Die zentralen Abteilungen tauschen sich laufend über Entwicklungen zur Modernisierung von Geschäftsstellen und Effizienzsteigerungen aus.

6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Die Kreissparkasse Syke hat sich zunächst an den Leistungsindikatoren der European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS) orientiert. Mit dem Berichtsjahr 2018 hat die Kreissparkasse Syke die Leistungsindikatoren nach dem GRI-SRS eingeführt, um eine erhöhte Vergleichbarkeit zu erhalten.
In 2020 haben wir eine Nachhaltigkeitsbeauftragte ausgebildet, damit in 2021 mit dem Aufbau eines Nachhaltigkeitsmanagements begonnen werden kann. Im Zuge des Aufbaus des Nachhaltigkeitsmanagements werden die Regeln und Prozesse untersucht und angepasst bzw. verbessert.

7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Spezielle Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit werden von der Kreissparkasse Syke bisher nicht genutzt. Wir haben im Jahr 2019 ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1:2012 durchführen lassen, mit dem u.a. ein Maßnahmenplan für Energiesparmaßnahmen erarbeitet wurde, der in den nächsten Jahren umgesetzt werden soll. Zur Unterstützung der Ermittlung und Berechnung der Leistungsindikatoren ab 2021 ist die Anwendung "VfU-Tool" vorgesehen. Das VfU-Tool und das regelmäßige Energieaudit sollen zukünftig als Basis für die Leistungsindikatoren dienen.
Aktuell sind in unseren internen Richtlinien aber grundsätzliche Regelungen verankert, wie die zuständigen Mitarbeiter bei der Planung, der Auswahl und der Auftragsgenehmigung vorzugehen haben. Hier wird insbesondere Wert auf Regionalität, Qualität und Preisoptimierung gelegt.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 5 bis 7

Leistungsindikator GRI SRS-102-16: Werte
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. eine Beschreibung der Werte, Grundsätze, Standards und Verhaltensnormen der Organisation.

Die Kreissparkasse Syke setzt das Konzept der ganzheitlichen und nachhaltigen Beratung um. Wir handeln im Interesse unserer Kunden und ermöglicht Unternehmen und Selbstständigen durch die Vergabe von Krediten Investitionen, die Arbeitsplätze schaffen oder sichern.
Als ein bedeutender Arbeitgeber, Steuerzahler und Auftraggeber ist die Kreissparkasse Syke in der Region ein wichtiger Wirtschaftsfaktor vor Ort.

8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Für unsere Mitarbeiter besteht die Möglichkeit am Finanziellen Anreizsystem der Kreissparkasse Syke teilzunehmen. Hier stehen die Aspekte der ganzheitlichen Beratung im Vordergrund. In regelmäßigen Abständen überprüfen wir durch online durchgeführte Umfragen wie sich die Kundenzufriedenheit entwickelt hat. Diese Umfrage dient in erster Linie dazu, Tendenzen zu erkennen und ist nicht repräsentativ. Aus diesem Grund wird auf eine Verzahnung mit dem Finanziellen Anreizsystem verzichtet. Hier sind vorerst keine Änderungen geplant.
Einzelne Nachhaltigkeitsziele sind nicht Bestandteil unseres Finanziellen Anreizsystems. Eine Implementierung ist aus technischen Gründen nicht geplant.
Die Vergütungsstruktur der KSK Syke richtet sich nach Tarifvertrag, ist nicht mit einer risikogewichteten Leistung verknüpft und begünstigt keine übermäßige Risikobereitschaft in Bezug auf den Vertrieb von Finanzinstrumenten mit hohen Nachhaltigkeitsrisiken.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 8

Leistungsindikator GRI SRS-102-35: Vergütungspolitik
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und Führungskräfte, aufgeschlüsselt nach folgenden Vergütungsarten:
i. Grundgehalt und variable Vergütung, einschließlich leistungsbasierter Vergütung, aktienbasierter Vergütung, Boni und aufgeschoben oder bedingt zugeteilter Aktien;
ii. Anstellungsprämien oder Zahlungen als Einstellungsanreiz;
iii. Abfindungen;
iv. Rückforderungen;
v. Altersversorgungsleistungen, einschließlich der Unterscheidung zwischen Vorsorgeplänen und Beitragssätzen für das höchste Kontrollorgan, Führungskräfte und alle sonstigen Angestellten.

b. wie Leistungskriterien der Vergütungspolitik in Beziehung zu den Zielen des höchsten Kontrollorgans und der Führungskräfte für ökonomische, ökologische und soziale Themen stehen.

Das Vergütungssystem der Sparkasse steht in Einklang mit dem Punkt Nachhaltigkeit aus der Geschäfts- und Risikostrategie. Die Sparkasse erstellt gemäß § 16 der Institutsvergütungsordnung jährlich einen Vergütungsbericht. Darin sind die Vergütungsstrukturen genauer dargestellt. Der Vergütungsbericht ist Teil des Offenlegungsberichtes der Kreissparkasse. Dieser wird jährlich auf der Homepage der Kreissparkasse Syke veröffentlicht.

Leistungsindikator GRI SRS-102-38: Verhältnis der Jahresgesamtvergütung
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Verhältnis der Jahresgesamtvergütung der am höchsten bezahlten Person der Organisation in jedem einzelnen Land mit einer wichtigen Betriebsstätte zum Median der Jahresgesamtvergütung für alle Angestellten (mit Ausnahme der am höchsten bezahlten Person) im gleichen Land.

Das Vergütungssystem der Sparkasse steht in Einklang mit dem Punkt Nachhaltigkeit aus der Geschäfts- und Risikostrategie. Die Sparkasse erstellt gemäß § 16 der Institutsvergütungsordnung jährlich einen Vergütungsbericht. Darin sind die Vergütungsstrukturen genauer dargestellt. Der Vergütungsbericht ist Teil des Offenlegungsberichtes der Kreissparkasse. Dieser wird jährlich auf der Homepage der Kreissparkasse Syke veröffentlicht.

9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Die Identifikation dieser Anspruchsgruppen ergibt sich aus der unternehmerischen Tätigkeit der Sparkasse sowie der Rechtsform als Anstalt des öffentlichen Rechts. Hierfür hat die Kreissparkasse Syke noch keinen Prozess zur Identifizierung aufgesetzt und vorerst auch nicht geplant.
Die Kommunikation mit diesen Anspruchsgruppen erfolgt auf allen Ebenen, auf unterschiedliche Art und Weise. Wir nehmen Anregungen der Anspruchsgruppen auf und entscheiden diese Bereiche individuell. Wichtige Bestandteile der Kommunikation sind der veröffentlichte Jahresabschluss sowie der Lage- und der Offenlegungsbericht. Diese werden im Laufe des Jahres im elektronischen Bundesanzeiger oder im Internet bereitgestellt und dienen der Transparenz.

Im Rahmen der Geschäftstätigkeit und des gesellschaftlichen Engagements führt die Kreissparkasse Syke einen kontinuierlichen Austausch mit Kunden und unserem Träger, mit der Wirtschaft sowie den Bürgern der Region.

Regelmäßig werden Marktforschungsanalysen durchgeführt, um noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden und weiterer Anspruchsgruppen eingehen zu können. Die Anspruchsgruppen sind:

Zur Sicherstellung eines hohen Maßes an Zufriedenheit wird darüber hinaus auf ein professionelles Beschwerdemanagement gesetzt. Dies ist in Form von Prozessen geregelt und sieht klare Zuständigkeiten sowie kurze Bearbeitungszeiten bei Kundenreklamationen vor.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 9

Leistungsindikator GRI SRS-102-44: Wichtige Themen und Anliegen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. wichtige, im Rahmen der Einbindung der Stakeholder geäußerte Themen und Anliegen, unter anderem:
i. wie die Organisation auf diese wichtigen Themen und Anliegen − auch über ihre Berichterstattung − reagiert hat;
ii. die Stakeholder‑Gruppen, die die wichtigen Themen und Anliegen im Einzelnen geäußert haben.

Im Berichtsjahr 2020 sind keine relevanten Themen oder Anliegen in diesem Bereich durch die o.g. Anspruchsgruppen an uns herangetragen worden, die über die reguläre Berichtserstattung hinausgehen.

10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Unsere Produktpalette ist die Basis für die ganzheitliche Beratung unserer Kunden. Wir überprüfen sie laufend, ob wir den Bedürfnissen unserer Kunden noch gerecht werden. Bei der derzeitigen niedrigen Zinssituation sowie der umfangreichen Regulatorik bleibt wenig Spielraum für die Gestaltung neuer Produkte. Insofern gibt es aktuell keine Planungen neue eigene innovative Produkte zu entwickeln. Allerdings prüfen wir regelmäßig die Innovationen, die in der Sparkassenorganisation (FI, DSGV,DEKA und VGH ) entwickelt werden. Parallel optimieren wir die intern stattfindenden Prozesse, um die Ressourcen wie z. B. Papier weiter zu minimieren. Der Kreditbereich der Kreissparkasse Syke hat im Jahr 2019 komplett auf die elektronische Aktenführung umgestellt, weitere Bereiche (wie z.B. die elektronische Personalakte) sollen folgen. Unterlagen können direkt am Bildschirm eingesehen und müssen nicht mehrfach ausgedruckt werden.
Parallel versuchen wir in der Kommunikation mit dem Kunden verstärkt auf digitale Komponenten zu setzen. Hierzu bieten wir unseren Kunden u.a. das elektronische Postfach an. Wichtige Kundeninformationen wie AGB-Änderungen oder gesetzliche Anpassungen werden hier eingestellt. Dazu kommen Unterlagen aus den Bereichen Wertpapier, Kreditkarte und die Auszüge für Giro-, Tagesgeldkonten sowie Darlehen.

Bei Finanzierungen und somit auch im Bereich der Immobilienneufinanzierungen sowie bei der Modernisierung von Immobilien greifen unsere Berater auf die Angebote der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und anderer Förderinstitute in Bund und Ländern zurück, um maßgeschneiderte staatlich geförderte Finanzierungen zu erstellen. Im Jahr 2020 haben wir insgesamt 838 Darlehen mit einem Volumen von knapp 173,9 Mio. EUR als zinsgünstige Kredite vermittelt, 293 Verträge hiervon mit einem Volumen von knapp 79,6 Mio. EUR haben ein Programm mit Umweltcharakter.

Über unseren Verbundpartner DekaBank und andere Anbieter bieten wir unseren Kunden Nachhaltigkeitsfonds an. In 2020 wurden 4,63 Mio € von unseren Kunden angelegt. Eine Investition in nachhaltig agierende Unternehmen kann gewinnbringend sein, denn ihre Produkte und Dienstleistungen sind gefragter denn je.
Des Weiteren wird ab 2021 der Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken in den Bereichen der Anlageberatung und der Versicherungsvermittlung in unserer Internetfiliale veröffentlicht (Nachhaltigkeits-Policys).

Die Kreissparkasse Syke steht für ein flächendeckendes Geschäftsstellennetz in der Region sowie ein umfangreiches Angebot in unserer Internet-Filiale. Gerade letzteres ist ein Ansatzpunkt, um Ressourcen zu schonen ohne dabei auf angebotene Leistung für Kunden zu verzichten. In 2020 wurde das Angebot in der Internetfiliale weiter ausgebaut. Ferner wurde die Nutzung durch unsere Kunden weiter gesteigert, u.a. auch wegen der Corona-Pandemie. Im Geschäftsstellennetz wird Nachhaltigkeit durch grundsätzlich barrierefreien Zugang zu Finanzprodukten gewährleistet.

Eine Ermittlung der sozialen sowie ökologischen Wirkungen unserer wesentlichen Produkte und Dienstleistungen führen wir aktuell nicht durch. Die Messbarkeit im Bereich der Finanzdienstleistungen ist  nur schwer zu ermitteln.
Ein Klimaszenario als Basis unser Kreditvergabe haben wir nicht erstellt.

Als ländlich geprägte Kreissparkasse ohne Universität oder Hochschule in unserem Geschäftsgebiet finden aktuell keine Kooperationen mit anderen Institutionen statt, sind für die Zukunft aber denkbar.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 10

Leistungsindikator G4-FS11
Prozentsatz der Finanzanlagen, die eine positive oder negative Auswahlprüfung nach Umwelt- oder sozialen Faktoren durchlaufen.

(Hinweis: der Indikator ist auch bei einer Berichterstattung nach GRI SRS zu berichten)

Aufgrund fehlender technischer Möglichkeiten für die von uns vertriebenen komplexen Finanzprodukte ist eine positive oder negative Auswahlprüfung nach Umwelt oder sozialen Faktoren zurzeit noch nicht möglich. Für die von uns vertriebenen Produkte der DekaBank analysiert diese die Märkte, Unternehmen und Staaten und klassifiziert sie nach Nachhaltigkeitskriterien.