4. Tiefe der Wertschöpfungskette

Das Unternehmen gibt an, welche Bedeutung Aspekte der Nachhaltigkeit für die Wertschöpfung haben und bis zu welcher Tiefe seiner Wertschöpfungskette Nachhaltigkeitskriterien überprüft werden.

Als Dienstleistungsunternehmen haben wir kaum eine vor- und nachgelagerte Wertschöpfung. Wir konzentrieren uns auf die Nachhaltigkeitsrichtlinien die in unserer Stufe der Wertschöpfungskette umzusetzen sind.

Wir haben Richtlinien wie unsere Verhaltens-Leitlinien (Code of Conduct) der für interne Prozesse im Vertrieb, Marketing, Personal, Einkauf sowie für die externen Kontakte in der Kundenbetreuung und den Kooperationspartner gültig ist. 

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Zulieferer ebenso nachhaltig und verantwortungsvoll handeln. Unser Einkauf-Management stellt sicher, dass der „Code of Conduct“ beachtet wird, mit der Verpflichtung die Menschenrechte einzuhalten und sich gegen Zwangs- und Kinderarbeit auszusprechen sowie Korruption zu verhindern. Daneben werden soziale Aspekte, wie Wahrung von Arbeitnehmerrechten und ein konsequenter Arbeitsschutz bei allen Lieferanten vorausgesetzt.