4. Tiefe der Wertschöpfungskette

Das Unternehmen gibt an, welche Bedeutung Aspekte der Nachhaltigkeit für die Wertschöpfung haben und bis zu welcher Tiefe seiner Wertschöpfungskette Nachhaltigkeitskriterien überprüft werden.

Anders als in anderen Branchen erbringt die Sparkasse Leverkusen durch ihre Dienstleistungen einen Großteil der Wertschöpfung selbst. Dennoch wird beim Einkauf der für den Bankbetrieb erforderlichen Mittel (zum Beispiel Büromaterial oder IT-Komponenten) darauf geachtet, mit regionalen Anbietern bzw. Unternehmen aus der Organisation der Sparkassen-Finanzgruppe (zum Beispiel der DekaBank und der Sparkassen FinanzInformatik) zusammen zu arbeiten. Des Weiteren besteht eine Kooperation zwischen der Sparkasse und der Proservice Dienstleister GmbH (Proservice) einem externen Dienstleister, der sich dem FairKepKodex des Bundesverbandes der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) verpflichtet.

Seit Anfang 2018 werden die Materialien für den laufenden Geschäftsbetrieb überwiegend über die bundesweit agierende Sparkassen-Einkaufsgesellschaft mbH (SEG), Wiesbaden, beschafft. Dieses Unternehmen ist mit dem Prüfsiegel "Gesicherte Nachhaltigkeit" des Deutschen Instituts für Nachhaltigkeit & Ökonomie, Münster, zertifiziert. Auf eine hauseigene Analyse etwaiger sozialer und ökologischer Probleme bei der Produktion der von uns bezogenen Materialien wird daher verzichtet. Befindet sich innerhalb der Finanzgruppe kein Anbieter für die erforderliche Leistungserbringung, werden gezielt Anbieter in der Region, in Teilen auch überregional tätige Anbieter, angesprochen, deren Strategie sich an einem langfristigen und nachhaltigen Unternehmenserfolg ausrichtet und die an das deutsche Rechtssystem (zum Beispiel Arbeitsschutzrecht, Umweltgesetze) gebunden sind.

In den Verhandlungen mit den Lieferanten und Geschäftspartnern wird das Thema Nachhaltigkeit offen angesprochen. Mit der Erstellung der Nachhaltigkeits-Strategie soll eine Festlegung von Nachhaltigkeitskriterien erfolgen. 

Im Zuge der Installation einer Kälteanlage für die Klimatisierung der Hauptverwaltung wurde zum Beispiel sehr darauf geachtet, dass verbrauchsarme Techniken verbaut wurden und die Anlage nicht ständig unter Volllast laufen muss. Die Anlage wird zudem nur bedarfsgesteuert eingesetzt, das heißt nicht das ganze Jahr über.

Um das Handwerk in der Stadt zu stärken, wurden Aufträge, sofern angeboten, wieder von Unternehmen aus Leverkusen durchgeführt.

Die Sparkasse Leverkusen verfolgt als Allfinanzanbieter die Zielrichtung, mit ihren Produkten und Dienstleistungen alle finanzwirtschaftlichen Bedürfnisse ihrer Kundschaft zu befriedigen. Wesentliche Entscheidungskriterien bei der Produktauswahl und Produktentwicklung sind der Kundennutzen und -wünsche, die Qualität, das Risiko sowie die Rentabilität, abgeleitet aus den strategischen Zielen der Sparkasse. Da die Sparkasse ausschließlich immaterielle Dienstleistungen und Produkte anbietet, wird im Rahmen der Wertschöpfungskette bis hin zur Kundschaft darauf geachtet, dass möglichst wenige Medienbrüche entstehen und somit gänzlich auf Papier verzichtet werden kann. Dieses Ziel wird nicht in allen Wertschöpfungsketten erreicht; für 2021 werden weitere digitale Legitimationsverfahren eingeführt, die eine Kundenunterschrift auf Papier durch eine digitale Signatur ersetzen.