3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Mit der Entwicklung der Strategie VIVAWEST 2025 wurden klare Nachhaltigkeitsziele entlang der drei Dimensionen der Corporate Social Responsibility, nämlich Ökonomie, Ökologie und Soziales, erarbeitet.

Ökonomie
  • Steigerung der Werthaltigkeit des Konzerns
  • Sicherstellung einer kontinuierlichen positiven Ergebnisentwicklung
Ökologie
  • Erhöhung der Energieeffizienz und Senkung der CO2-Emissionen in den Bestandsgebäuden um jährlich 2 Prozent
  • Erprobung innovativer Produkte, Verfahren und Technologien zur umweltfreundlicheren Bestandbewirtschaftung
  • Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und Senkung der CO2-Emissionen an den VIVAWEST-Standorten
Soziales
  • Fortführung des gesellschaftlichen Engagements mit einem Gesamtvolumen von rund 2 Millionen Euro
  • Sicherstellung einer hohen Arbeitgeberattraktivität für derzeitige und neue Mitarbeiter
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung
Diese Ziele wurden im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagements in ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsprogramm (siehe Bericht 2016, Seite 79) überführt, in dem die Ziele auf die erforderlichen Umsetzungsmaßnahmen heruntergebrochen sind. Deren konsequente Umsetzung ist durch die operativen Geschäftseinheiten und Funktionsbereiche, die auf unterschiedliche Managementsysteme und -ansätze zurückgreifen sowie einem systematischen Monitoring unterliegen, sicherzustellen. Der Umsetzungsstand des Nachhaltigkeitsprogramms wird jährlich transparent im Rahmen der Nachhaltigkeits-berichterstattung veröffentlicht.