3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Die Nachhaltigkeitsziele leiten sich aus den Versprechungen ab, welche Ramboll an seine Kunden sowie an die Gesellschaft abgegeben hat. Der Erfolg wird basierend darauf gemessen, wie die identifizierten Stakeholder Wert und Werte schaffen. Als nachhaltige Beratungsgesellschaft definieret Ramboll seinen Auftrag: „Create sustainable societies where people and nature flourish“. Um diesem gerecht zu werden, werden ambitionierte Ziele auf vier Ebenen gesetzt:  
Die Priorisierung der Ziele erfolgt im Zuge der beschriebenen Wesentlichkeitsanalyse. Die Zielsetzung spricht entsprechend die für Ramboll materiellen Themen an, unter Berücksichtigung der Einflussmöglichkeit über das Handeln des Unternehmens. Die gewählte Priorisierung spiegelt das holistische Verständnis von Ramboll und der eigenen Geschäftstätigkeit für das Thema Nachhaltigkeit wider.

Auf Konzernebene ist die Group Sustainability & CR verantwortlich für die Gestaltung und Erreichung der Nachhaltigkeitsziele, die Gewährleistung der Integration mit den Geschäftseinheiten und anderen relevanten Unternehmensfunktionen. Die Leitung obliegt dem Group Business Development Committee und dem Legal, Compliance & CR Committee, welche sich aus Managementvertretern der Geschäftseinheiten und der Konzernleitung von Ramboll zusammensetzen.   Alle Länder und Märkte berichten jährlich an die zuständige Stelle in Dänemark, welche die Informationen bündeln und im Nachhaltigkeitsbericht darstellen. Ein wichtiger Aspekt ist die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Geschäftstätigkeit (u.a. bei der Erstellung der Projekte im internen System), wo beispielsweise der Beitrag zur Erreichung der SDGs eine Zielgröße bildet.   In Deutschland gibt es bislang keinen zentralen Ansprechpartner für das Thema Nachhaltigkeit. Die Einrichtung einer entsprechenden Stelle für Ramboll Deutschland ist geplant.

Die Zielentwicklung und Gestaltung respektiver Maßnahmen stützt sich dabei stets auf die SDGs, welche, auch im Zuge unseres Engagements im UN Global Compact, stets einen Rahmen zur Messbarkeit und Einordnung des eigenen Handelns und der gefassten Ziele liefern.