3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Wir streben eine fortlaufende Verbesserung unseres Nachhaltigkeitsmanagements an. Dazu setzen wir uns qualitative und quantitative Ziele. Als übergeordnete Ziele sehen wir die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Diese 17 Ziele beschreiben eine weltweite Agenda, um eine nachhaltige Entwicklung hin zu sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit voranzutreiben. Im Kern geht es um die Etablierung einer Welt, in der alle Menschen – heutige und zukünftige Generationen – die gleichen Chancen zu einem guten Leben haben. Zu dieser nachhaltigen Entwicklung sehen auch wir uns als Unternehmen verpflichtet und möchten einen Beitrag leisten.

Diese Ziele unterstützen wir zum einen durch unsere Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen und zum andere durch unsere unternehmerische Tätigkeit:

Gesundheit und Wohlergehen:
Wir fördern die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und unterstützen Projekte zur Gesundheitsförderung.

Hochwertige Bildung:
Wir bilden unsere Mitarbeiter*innen bedarfsgerecht weiter.

Geschlechtergerechtigkeit:
Alle Mitarbeiter*innen und Bewerber*innen haben bei uns die gleichen Chancen.

Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen:
Wir unterstützen Projekte zur Förderung „Sauberen Wassers“ in Entwicklungsländern.

Bezahlbare und saubere Energie:
Wir beraten Unternehmen zum Thema Photovoltaik und treiben die Energiewende voran.

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum:
Wir achten die Menschenrechte und setzen uns für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum ein.

Industrie, Innovation und Infrastruktur:
Wir beraten Unternehmen zu relevanten Zukunftsthemen wie Energieeffizienz, E-Mobilität und Photovoltaik.

Nachhaltige Städte und Gemeinden:
Wir helfen öffentlichen Auftraggebern bei der Entwicklung Ihrer Energiestrategie und setzen uns für eine nachhaltige Entwicklung in unserer Gemeinde ein.

Maßnahmen zum Klimaschutz:
Wir sind ein klimaneutrales Unternehmen und arbeiten möglichst ressourceneffizient.

Leben an Land:
Wir achten unsere Umwelt, arbeiten ressourceneffizient und helfen Unternehmen nachhaltiger zu werden.

Über unsere Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen fördern wir weiterhin zwei Projekte, die sich den Sustainable Development Goals verschrieben haben. So unterstützen wir die Projekte „Infravest Wind Power CHANGBIN AND TAICHUNG“ und „Biomass Power Project at Godawari Power and Ispet Limited 20 MW“. Die Projekte verfolgen das Ziel den Ausbau erneuerbarer Energien in den Ländern Taiwan und Indien voranzutreiben. Zusätzlich zielen die Projekte auch auf eine nachhaltige Entwicklung in Form von Bildung, Ausbau von Infrastruktur, Klimaschutz, Technologietransfer, Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohlstand. Darüber hinaus haben wir uns weitere konkrete Ziele gesetzt, um die Verbesserung unseres Nachhaltigkeitsmanagements stetig zu verfolgen. Unsere zentralen Nachhaltigkeitsthemen sind Mobilität, Energieverbrauch, Einkauf von Bürobedarf und Mitarbeitergesundheit und -zufriedenheit. Für jeden Bereich haben wir eine Kennzahl mit Zielsetzung festgelegt. Diese Ziele wollen wir bis 2025 erreichen:
  • Mobilität
    • Ziel: Reduzierung der CO2e-Emissionen pro Dienstreisekilometer um 20%
  • Energieverbrauch
    • Ziel: Reduzierung des Gesamtenergieverbrauchs je Beratungsstunde um 10%
  • Einkauf von Bürobedarf
    • Ziel: Erhöhung des Recyclinganteils des Papiers um 25%
  • Mitarbeitergesundheit- und -zufriedenheit
    • Ziel: Steigerung der durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit
    • Ziel: Reduzierung der allgemeinen Krankenquote

Weitere qualitative Zielsetzungen sind den jeweiligen Abschnitten zu den einzelnen DNK-Kriterien zu entnehmen.

Die Priorisierung der Ziele wurde von der Geschäftsführung vorgenommen. Sie beruht auf der Analyse wesentlicher Entwicklungspotentiale hin zu mehr Nachhaltigkeit. Die größten Potentiale wurden dabei in den oben genannten Bereichen ermittelt. Die Kontrolle der Zielerreichung wird unter Kriterium 7 "Kontrolle" näher beschrieben.