3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Es ist erklärtes Ziel von modem conclusa durch verantwortungsvolle Unternehmensführung und aussagekräftige Kommunikationskonzepte gemeinsam mit den Kunden zukunftsfähiges, ökologisch-soziales Wirtschaften zu fördern und aktiv zur nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Konkret haben wir uns folgende qualitativen und quantitativen Ziele – entsprechend unseren wesentlichen Handlungsfeldern – gesetzt (auf welche SDGs die einzelnen Ziele einzahlen, kann Kriterium 2 entnommen werden): 

Macher sein: mit den Instrumenten der Kommunikation zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen
  • Durchführung von Kampagnen und PR-Maßnahmen mit dem Anspruch ein Maximum an Nachhaltigkeit zu erzielen: z.B. durch die Erstellung klimaneutraler Printmedien oder der Umsetzung von Green Events
  • Sicherstellung einer dauerhaft hohen Qualität unserer Dienstleitungen, indem die Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnnen gefördert wird (z.B. durch den Besuch von Konferenzen und Fortbildungen in den Feldern Nachhaltigkeit und Kommunikation)
  Vorbild sein: verantwortungsvoll und reflektiert handeln
  • Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Kriterien beim Einkauf von Büromaterial, Haushaltsartikeln, Büromöbel und IT-Geräten
  • Verbesserungspotenzial im Bereich Green IT identifizieren und wo möglich Maßnahmen umsetzen
  • Weiterhin alle unvermeidbaren Treibhausgasemissionen kompensieren, wobei hier das oberste Ziel ist diese zunächst soweit wie möglich zu reduzieren
  • Durchführung eines Social Days für MitarbeiterInnen
  Multiplikator sein: Haltung zeigen und Miteinander fördern
  • Engagement im Rahmen von UnternehmensGrün (siehe Kriterium 19) weiterführen und ausbauen; konkret bedeutet dies, die Organisation und Durchführung der Münchner Unternehmensgespräche weiterhin ehrenamtlich zu übernehmen
  • Multiplikator sein, z.B. durch eine Aktion im Rahmen der Deutschen Nachhaltigkeitstage
  • Kompetenz im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit nutzen, um gemeinnützige Organisationen zu unterstützen , z.B. Engagement im Rahmen von München muss Handeln und Start Green @ School

Die Verantwortung für und die Kontrolle der Erreichung der strategischen Nachhaltigkeitszielen obliegt den beiden geschäftsführenden Gesellschafterinnen sowie der Nachhaltigkeitsbeauftragten (siehe Kriterium 5 und 7).