3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Für das Familienunternehmen ist das oberste Ziel die Existenz der Firma nachhaltig zu sichern.
Langfristig wollen wir zudem klimaneutral produzieren und ein besonders attraktiver Arbeitgeber werden, der Fachkräfte anzieht jedoch auch fair bezahlte Arbeitsplätze für weniger ausgebildete Menschen bietet.

Als wichtiges Instrument der Unternehmensführung planen wir für 2021/22 die Erstellung eines Firmenleitbildes, in dem auch unsere Werte und der Einbezug der Mitarbeitenden festgeschrieben werden. Zudem formulierten wir eine Mission, nach der wir der umweltfreundlichste Zulieferer der Branchen werden möchten.
Wir streben für 2023 Zertifizierungen im Bereich Qualität und Umwelt an. Außerdem soll der Ausstoß von Klimagasen (CO2-Bilanz) der Firma deutlich reduziert werden. Durch eine weitere Hallenerweiterung wollen wir mehr Arbeitsplätze schaffen und diese sichern.
Der Reduzierung des Abfallaufkommens soll in nächster Zeit die höchste Priorität eingeräumt werden. Wir sehen im Ressourcenverbrauch der Firma ein großes Risiko.
Wir haben einen Nachhaltigkeitskreis gegründet. In diesem finden regelmäßige Treffen statt. Es wird der Stand aktueller Projekte besprochen und es werden neue Projekte initiiert. Zudem kann durch unser Projektboard der Fortschritt verfolgt werden. Der Nachhaltigkeitskreis wird koordiniert durch den Nachhaltigkeitsmanager und derzeit durch einen externen Berater. Die Verantwortung für das Thema Nachhaltigkeit liegt bei der Geschäftsführung.

Unsere Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit entstehen aus dem Betrieblichen Umfeld heraus, dabei werden automatisch einige Überschneidungen mit den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen entstehen. Z.B:

DG 7 Bezahlbare und saubere Energie (Schaffung / Nutzung erneuerbarer Energien durch unser Unternehmen)

SDG 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum (Faire Arbeitsbedingungen, Einführung BGM)

SDG 12.6 Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster (Einführung Nachhaltigkeitsmanagement und Erstellung Nachhaltigkeitsbericht)

SDG 13 Maßnahmen zum Klimaschutz (Reduktion unseres Energieverbrauches und unserer Treibhausgasemissionen)"