3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Ziele im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie

Nachhaltigkeitsberichte 

ITAD hat im Berichtsjahr 2018 ein DNK-Modellprojekt durchgeführt, an dem sechs Mitgliedsunternehmen teilgenommen haben (DNK-Erklärung, Nachhaltigkeits-Visitenkarte und integrierte Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Mitgliedsunternehmen zu “Nachhaltigkeitsbeauftragten“). Der Verband verfolgt auch weiterhin das Ziel, Nachhaltigkeitsstrategien in den Mitgliedsunternehmen zu etablieren bzw. anzustoßen. Angestrebt wird daher in den nächsten Jahren eine flächendeckende Umsetzung des DNK-Prozesses in den Mitgliedsunternehmen bei gleichzeitiger Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem sukzessiven Aufbau eines Nachhaltigkeitsmanagements. Auf dieser Basis soll ein Netzwerk aus brancheninternen Nachhaltigkeitsbeauftragten etabliert werden, die Nachhaltigkeitsprozesse verstetigen, bündeln und darüber hinaus neue Impulse geben.  
Die ITAD-Nachhaltigkeits-Visitenkarte wird auch im Berichtsjahr 2020 aktualisiert und fortgeschrieben.
Für die DNK-Erklärung der ITAD ist weiterhin eine jährliche Fortschreibung vorgesehen.    

Nachhaltigkeitskommunikation  

Im Rahmen von ITAD-Veranstaltungen wie Messen, Kongressen, Konferenzen, Workshops, Arbeitsgemeinschaften etc. werden Nachhaltigkeitsaspekte auch künftig thematisiert, um die nachhaltige Entwicklung als Querschnittsaufgabe in den Mitgliedsunternehmen zu verankern.  

Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement  

Im Jahr 2020 wird ein umfassendes Konzept für einen nachhaltigen Messeauftritt der ITAD erstellt.    

Der klimaneutrale Verband  

Die Klimaneutralität der Geschäftsstelle wird auch in Zukunft gewährleistet und mit einer offiziellen Kompensationsurkunde nachgewiesen.

Priorisierung und Kontrolle 

Eine Priorisierung der Ziele erfolgt nicht, da diese gleichwertig umgesetzt werden sollen.
Zur Kontrolle der Ziele vgl. Kriterium 6. 

Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Auf folgende Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen nimmt ITAD mit den vorgestellten Tätigkeiten und Angeboten Bezug:  

3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
4: Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
7: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern
8: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit fördern
9: Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen
11: Städte und Siedlungen sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen
13: Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen fördern
15: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Bodenverschlechterung stoppen und umkehren und den Biodiversitätsverlust stoppen