3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

In unserer Gesellschaft erhält das Thema Nachhaltigkeit immer mehr Bedeutung und Interesse. Um diesem wachsenden Interesse und dem damit einhergehenden Beratungsbedarf auch in Zukunft mit derselben Qualität nachgehen zu können, sind wir als junges Unternehmen in einem ständigen Wachstum.

Damit wir in Zukunft unsere Kunden noch besser beraten können, setzen wir uns das Ziel noch persönlicher auf die Kundenbedürfnisse einzugehen und für die ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte zu sensibilisieren. Sie sollen von uns nicht nur eine kompetente, sondern auch eine individuelle Beratung und Unterstützung für Nachhaltigkeitsziele bekommen.  Um die Digitalisierung voranzutreiben soll eine 360°-Kamera angeschafft werden, die eine Besichtigung von Anlagen ermöglicht, ohne anwesend zu sein. Dadurch werden Fahrtstrecken eingespart, was zum einen eine Reduzierung des Energiebedarfs bedeutet und zum anderen eine deutliche Zeitersparnis und somit eine Kostenreduktion für den Kunden. Des Weiteren soll eine App entwickelt werden, die die Übertragung von Daten, wie z.B. Anlagenkatastern erleichtert.


Bis 2021 werden unsere Mitarbeiter bei der Anreise dank der Umstellung der Firmenfahrzeuge auf Elektro den direkten Schadstoffausstoß auf 0 % reduzieren. Durch Online-Konferenzen werden zudem Fahrtstrecken eingespart und somit Emissionen vermieden. Eine weitere Möglichkeit Ressourcen einzusparen und somit die Umwelt zu entlasten, sehen wir in einem Qualitätsmanagement. Dieses wird in Zukunft den Papierverbrauch überwachen und kritisch hinterfragen. So wollen wir bis 2020 den anfallenden Papierverbrauch um 50 % reduzieren. Neben den beschriebenen, sind weitere Ziele und Handlungsfelder in der unten aufgeführten Grafik dargestellt. Diese werden in den folgenden Kriterien genauer aufgeschlüsselt.
Ziele und Handlungsfelder

Eine Priorisierung der genannten Ziele nehmen wir nicht vor, da wir alle Ziele mit gleicher Priorität verfolgen. Das Kontrollieren dieser Ziele soll durch eine jährliche Aufbereitung des DNK Berichtes durchgeführt werden. Dabei werden die Ziele des Vorjahresberichtes mit der Ist-Situation abgeglichen. Mögliche Abweichung können dann gezielt mit der Geschäftsführung diskutiert werden (vgl. Kriterium 5). Wie bereits in Kriterium 1 beschrieben adressieren diese Ziele die UN Sustainable Goals 7 und 9.       Die Unternehmensstrategie ist im Insgesamten auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Dies äußert sich durch eine breite Aufstellung der Geschäftsfelder unter anderem auch im Bereich der Beratung zum Thema Klimaanpassung.