3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Unser Kerngeschäft, die ganzheitliche Beratung unserer Kundinnen und Kunden, ist auf nachhaltige und langfristige Kundenbeziehungen ausgerichtet. Qualität ist deshalb unser oberstes Ziel in der Kundenberatung. Unser ganzheitlicher Beratungsansatz nach dem Sparkassen-Finanzkonzept ermöglicht es uns, individuell auf die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden einzugehen und sie bei der Auswahl der richtigen Produkte, die zu ihrer persönlichen Lebensplanung passen, zu unterstützen. Dass unsere Kundinnen und Kunden die Produkte verstehen und auf dieser Basis ihre eigene Entscheidung treffen, ist uns besonders wichtig.    

Grundlage für unser Qualitätsversprechen ist eine hochwertige, qualifizierte Beratung  durch gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen mit ihrer Kompetenz maßgeblich zum Erfolg bei und sind unser wichtigstes Kapital. Insbesondere in Zeiten der Digitalisierung ist es uns ein großes Anliegen, auch weiterhin mit persönlichen Ansprechpartnern für unsere Kundinnen und Kunden da zu sein. Gleichzeitig nutzen wir die Chancen der Digitalisierung und bauen unser Angebot auf allen modernen und digitalen Kanälen aus.    

Wir initiieren selbst Kundenbefragungen, um wichtige Impulse aus den Ergebnissen in unsere strategischen Entscheidungen einzubeziehen.  

Auch Mitarbeiterbefragungen führen wir regelmäßig durch. Dadurch erhalten wir nicht nur wichtige Anregungen für die Weiterentwicklung unseres Personalmanagements, sondern überprüfen auch, inwieweit wir unser definiertes Ziel der Mitarbeiterzufriedenheit erreicht haben.    

Neben der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit haben wir aktuell keine weiteren Nachhaltigkeitsziele – zum Beispiel im Umweltbereich – definiert. Wir beziehen uns bei unseren Überlegungen zu unseren Nachhaltigkeitszielen nicht auf die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.  

Im Rahmen unseres neu konzipierten Innovationsmanagements setzen wir uns jedoch schwerpunktmäßig auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander und entwickeln hier Maßnahmen, die z.B. dem Klima- oder Naturschutz dienen (z.B. Ausbildung von EnergieScouts, Anschaffung von Bienenstöcken und Kooperation mit örtlichen Imkernetzwerken).    

Ein regelmäßiges und gegebenenfalls auch anlassbezogenes Controlling bildet die Grundlage, um nicht-strategiekonforme Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen. So können wir bei Bedarf zeitnah entsprechende Steuerungsimpulse ableiten. Die laufende Überprüfung der strategischen Zielerreichung sowie der Annahmen und deren Entwicklung (inkl. Ursachenanalyse im Falle von Zielabweichungen) erfolgt im Rahmen des standardisierten Berichtswesens der Sparkasse. Ergänzt werden diese Berichte zum Beispiel durch Wirtschaftlichkeits- und Produktivitätskennzahlen aus dem Betriebsvergleich der Sparkassenorganisation sowie durch Kundenbefragungen.    

Diese regelmäßigen Reporte dienen den jeweils Verantwortlichen als Grundlage für ihr laufendes Coaching der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die Überprüfung der geplanten Maßnahmen und Aktivitäten. Dem Vorstand und dem Verwaltungsrat werden die aktuelle Entwicklung sowie mögliche Soll-/Ist-Abweichungen regelmäßig und bedarfsorientiert berichtet.