3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Die Nachhaltigkeitsziele der Leicher Engineering definieren sich wie folgt:



Papiervermeidung: Es wurden an allen Arbeitsplätzen zwei technisch moderne Bildschirme eingerichtet. Diese Maßnahme leistet einen deutlichen Beitrag zur Papierreduktion.
 
Das nachhaltige und zukunftssichernde Handeln ist bereits ein fester Bestandteil in der Ausbildung bei Leicher Engineering. Auszubildende werden zu Energie Scouts ausgebildet und leisten einen aktiven Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs im Unternehmen.

Energieverbrauch: Es wird kontinuierlich in das Green IT investiert. Mittels technisch moderner Anlagen und Maschinen wird ein deutlicher Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs beigetragen. Der moderne Fuhrpark mit effizienten Antrieben leistet einen Beitrag zur Reduktion von CO2 Emissionen. Es sind auch hybride Antriebe im Einsatz. Es besteht die Möglichkeit Elektrofahrzeuge am Standort zu laden.

Reduktion von Arbeitsunfällen: Die Wahrscheinlichkeit zum Eintritt eines Arbeitsunfalles ist maximal gering am Standort. Dennoch werden in vorgeschriebenen Intervallen alle Arbeitsplätze überprüft und Fehlerquellen weiter vermieden. Es finden regelmäßige Unterweisungen statt. Neue Mitarbeiter erhalten spezifische Unterweisungen von dem Sicherheitsbeauftragten der Leicher Engineering.

Gesundes Essen für Mitarbeiter: Es wird täglich frisches Obst zur Verfügung gestellt. Im hauseigenen Casino wird sehr stark auf eine gesunde Ernährung geachtet. Am Standort sind Wasserspender mit Filtern vorhanden.

Transparente Kommunikation der Nachhaltigkeitsziele: Nach dem Top-Down Ansatz werden alle Mitarbeiter transparent informiert. Die relevanten Nachhaltigkeitskennzahlen sind im Business Intelligence System ersichtlich.

Nachhaltiger Warentransport: Im operativen Bereich werden Logistiklösungen maximal effizient abgestimmt, um einen nachhaltigen und CO2-reduzierten Transport zu ermöglichen. Es wird ausschließlich mit qualifizierten Logistikunternehmen zusammengearbeitet, die einen nachweisbaren Beitrag zur Reduzierung von Emissionswerten leisten.