3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Langfristige qualitative und quantitative Ziele für die Nachhaltigkeitsmaßnahmen der IB.SH und deren Umsetzungsstatus:

Zielbezeichnung Format Priorität Zeitrahmen Operationalisierung Kontrolle
Nachhaltigkeit und nachhaltiges Verhalten auf allen Ebenen stärken Qualitativ Sehr hoch 2018/2019 Implementierung eines Nachhaltigkeitsmanagementsystems erledigt!
Nachhaltigkeitsmanagement wurde in 2018 eingeführt (siehe Kriterien 5 und 6)
Beteiligung von Anspruchsgruppen ausbauen Qualitativ Sehr hoch 2018 Regelmäßiges Kundenfeedback einholen erledigt
Kundenfeedback in 2018 eingeführt und einzelne Kundensegmente befragt (siehe Kriterium 10)
Beteiligung von Anspruchsgruppen Qualitativ Sehr hoch 2019/2020 Neues Ziel:
Kundenfeedbackabfrage in den Regelbetrieb übernehmen
Vorliegen von Befragungsergebnissen weiterer Anspruchsgruppen
Gesellschaftliches Engagement erlebbar machen Qualitativ Hoch 2018/2019 Z.B. Corporate Volunteering erledigt! Einstieg hat stattgefunden, z.B. hat die IB.SH die Ausrichtung der Special Olympics 2018 in Kiel durch MitarbeiterInnen unterstützt und einen Preis beim Nachhaltigkeitspreis SH 2019 ausgelobt (siehe Kriterium 18)
Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern Qualitativ Hoch 2018 Technische Ausstattung für Wahrnehmung von Homeoffice verbessern erledigt! Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben seit April 2018 Notebooks
Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern Qualitativ Hoch 2019/2020 Neues Ziel: Digitale Kompetenzen und Nutzung technischer Möglichkeiten fördern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neuer Hard- und Software geschult
Nachhaltige Förderprodukte entlang der jeweiligen Bedarfslagen bereitstellen Qualitativ Hoch 2018/2019 Regelmäßige Überprüfung des Fördererfolgs anhand geeigneter Kriterien erledigt! Erfolgskriterien definiert und geeignete Berichterstattung in 2018 eingeführt (siehe Kriterium 7)
Nachhaltige Förderprodukte entlang der jeweiligen Bedarfslagen bereitstellen Qualitativ Sehr hoch 2019/2020 Neues Ziel: Etablierung einer Systematik, um Förderprodukte zum Thema Nachhaltigkeit zu kategorisieren Systematik liegt vor und Förderprodukte sind kategorisiert
Mitarbeiterbeteiligung fördern Qualitativ Sehr hoch 2018 Regelmäßig Mitarbeiterfeedback einholen und Format für kontinuierliches Ideenmanagement entwickeln erledigt! Konzepte wurden in 2018 entwickelt (siehe Kriterien 9 und 14)
Mitarbeiterbeteiligung fördern Qualitativ Hoch 2019/2020 Neues Ziel: Regelmäßige Mitarbeiterbefragung zu Führungsverhalten, Unternehmenskultur und psychischer Gefährdung Eigenes Konzept zur Befragung entwickelt und erste Befragung in 2019 durchgeführt
Mitarbeiterbeteiligung fördern Qualitativ Hoch 2019 Neues Ziel: Digitales Ideenmanagement nach dem "Prinzip Crowd Innovation" einführen Plattform verwirklicht und Auswertung der Startphase erfolgt
Chancen der Digitalisierung für Prozessoptimierung nutzen Qualitativ Sehr hoch 2018/2019 Interne Prozesse papierlos gestalten erledigt! Pilotprozesse in 2018 digitalisiert, weitere Prozesse werden in 2019 papierlos. (Papierverbrauch siehe Kriterium 11)
Chancen der Digitalisierung für Prozessoptimierung nutzen Qualitativ Sehr hoch 2019/2020 Neues Ziel: Einführung einer Collaboration Software (Sharepoint) Collaboration Software eingeführt
Digitale Kanäle nutzen Qualitativ Hoch 2018/2019 Gezielte Prüfung von Angeboten (z.B. Portale und Plattformen) Analyse und ggf. Umsetzung, wird laufend fortgesetzt
Schonenden Umgang mit Ressourcen im Bankbetrieb vorantreiben Qualitativ Hoch bis 2022 Ziel weiterhin gültig:
Realisierung eines hohen Nachhaltigkeitsstandards (DGNB-Gold) im Zuge des IB.SH Neubaus
Bauauftrag im ÖPP-Verfahren 2018 erteilt, Monitoring der Umsetzung gemäß Vorgaben
Solide Ertragsbasis zur Dotierung des Eigenkapitals Quantitativ Sehr hoch 2019 Wirtschaftsplan Jahresabschluss
Schonenden Umgang mit Ressourcen im Bankbetrieb vorantreiben Qualitativ Hoch 2022 Neues Ziel: Entwicklung eines Managementkonzepts zur Ressourcenschonung Konzept liegt vor
Förderbestände auf hohem Niveau halten Quantitativ Sehr hoch 2019 Neugeschäftsplanung Jahresabschluss

Die IB.SH ordnet die Ziele vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Herausforderungen folgendermaßen ein:
Die IB.SH verfolgt sowohl quantitative als auch qualitative Ziele, die in der Geschäftsstrategie verankert sind. Quantitative Ziele dienen dazu, die Fördertätigkeit der IB.SH aus eigener Ertragskraft langfristig aufrechtzuerhalten. Es geht also im Sinne der Förderung nicht um Gewinnmaximierung, sondern um Kostendeckung und Gewährleistung der Risikotragfähigkeit.

Daneben sind in der Geschäftsstrategie drei qualitative Zieldimensionen verankert:
1. Kunde/Stakeholder
2. Effizienz und Innovation
3. Personal


Die Nachhaltigkeitsziele der IB.SH beziehen sich bisher nicht auf die Sustainable Development Goals der UN.

Es ist ein fest definierter Strategieprozess installiert, in dessen Rahmen die IB.SH-Strategie einer regelmäßigen, mindestens jährlichen Überprüfung unterzogen wird. Im Rahmen des Strategieprozesses und der operativen Planung erfolgt eine Überprüfung, Messung und Weiterentwicklung der qualitativen Dimensionen der Geschäftsstrategie und demzufolge auch der Ziele der Geschäftsstrategie und der Geschäftsbereichsmaßnahmen. Dabei wird entsprechend des zentralen Leitgedankens der Geschäftsstrategie immer auch ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeitsziele gelegt. Der Bereich Unternehmensentwicklung, in dem auch die Gesamtstrategieverantwortung sowie die Verantwortung für das Nachhaltigkeitsmanagement angesiedelt sind, ist für die die Überprüfung der Zielerreichung zuständig.
Das Fundament bilden die in 2018 weiterentwickelten Leitsätze für die Unternehmenskultur.