3. Ziele

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und/oder quantitativen sowie zeitlich definierten Nachhaltigkeitsziele gesetzt und operationalisiert werden und wie deren Erreichungsgrad kontrolliert wird.

Nachhaltigkeit ist die integrierte Betrachtung von gesellschaftlichen, sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten. Dies ist für uns die Basis allen wirtschaftlichen Handelns. In manchen Bereichen werden wir nur minimal dazu beitragen können, um Veränderungen zu bewirken, da wirtschaftliche Kriterien für ein Unternehmen entscheidend sind. Mit unseren Dienstleistungen unterstützen wir den Prozess zum nachhaltigen Handeln und sensibilieren zahlreiche Marktteilnehmer sich unserem Konzept anzuschließen.
Wo möglich werden wir künftig auch alternative, emissionsfreie Transportoptionen nutzen. Hier sind wir jedoch abhängig vom Angebot am Markt. Elektro-LKW sind bislang noch eher die Ausnahme, die Bahn ist  bisher nur auf Langstrecke eine Option. Durch ständigen Dialog und Austausch mit unseren Speditionen versuchen wir hier im Rahmen unserer Möglichkeiten in die Richtung emissionsfreie Transportoptionen zu "missionieren". In diesem Kontext planen wir:
- Informationsveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit im Transportwesen mit ausgesuchten Fachrednern,
- die Gründung von Effizienznetzwerken, welche Beratung und Informationsveranstaltungen für die Branche beinhalten
Erste Gespräche hierzu haben wir mit dem ecoistics.institute als unterstützende Institution bereits aufgenommen.
Sobald nach Abschluss der Umstrukturierung / Erweiterung unseres Betriebes verlässliche Daten vorliegen, haben wir für Anfang 2018 ein Energieeffizienzaudit geplant.
Bei der Priorisierung unserer Ziele werden wir verschiedene Wege nutzen. Emmisisionsfreie Transportoptionen verhandeln wir direkt mit unseren Kunden und Lieferanten bei der Auftragsvergabe. Bei Fachveranstaltungen sensibilieren wir unsere Kunden und Lieferanten durch Gespräche - Fachvorträge in den Verbänden sind geplant.
Unser Ziel ist es, stets nachhaltige Aspekte bei der Auftragsverhandlung zu berücksichtigen und die Emmisionswerte so gering wie möglich zu halten. Das erreichen wir durch den Einsatz entsprechender Fahrzeuge oder die Nutzung unserer buchhalterischen Netzwerke zur grundsätzlichen Vermeidung von Transporten. 
In einem Termin zur Energieeffizenz Mitte 2017 haben wir erste Schritte für die Durchführung interner Maßnahmen festgelegt. Die ausgemachten Energieverbraucher sind erfasst und die Auswertung dieser Daten erfolgt laufend. Durch die zeitgenaue Nutzung / Steuerung der Energieverbraucher wurden bereits Einsparungen erzielt. Im Energieaudit 2018 werden wir die erreichten Ziele protokollieren.