2. Wesentlichkeit

Das Unternehmen legt offen, welche Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit wesentlich auf Aspekte der Nachhaltigkeit einwirken und welchen wesentlichen Einfluss die Aspekte der Nachhaltigkeit auf die Geschäftstätigkeit haben. Es analysiert die positiven und negativen Wirkungen und gibt an, wie diese Erkenntnisse in die eigenen Prozesse einfließen.

Durch die Konzentration der Geschäftstätigkeit auf das Geschäftsgebiet liegt die Erhaltung und Weiterentwicklung der regionalen Wirtschaft im Interesse der Sparkasse.

Bei ihrer Strategie hat die Sparkasse den demografischen Wandel, das Niedrigzinsumfeld und die fortschreitende Digitalisierung als aktuelle Entwicklungen zu berücksichtigen.

Kundenzufriedenheit gehört für die Sparkasse am Niederrhein zu den wichtigsten Unternehmenszielen. Hierbei stellt sie den individuellen Kundenbedarf in den Mittelpunkt. Sie bietet den Kunden ein breites Multikanalangebot. So kann jeder Kunde den für seine jeweilige Situation besten Zugang zu den Dienstleistungen der Sparkasse nutzen.

Die Zusammenarbeit mit den Kunden ist auf eine langfristige Geschäftsverbindung ausgelegt.

Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter mit digitaler und sozialer Kompetenz sind die Basis des Erfolges der Sparkasse am Niederrhein. Um dem demografischen Wandel entgegen zu wirken, bildet die Sparkasse eine ausreichende Zahl von jungen Leuten aus.

Die Sparkasse am Niederrhein engagiert sich in ihrem Geschäftsgebiet auf vielfältige Weise. Sie fördert soziale, gemeinnützige und kulturelle Maßnahmen und Veranstaltungen und somit eine gute Lebensqualität in der Region.

Die Sparkasse am Niederrhein hält die Berücksichtigung der o. a. sozialen Aspekte bei ihrem Handeln für unabdingbar. Ein fairer Umgang mit den Mitarbeitern und ein gutes Weiterbildungsangebot bilden die Basis für eine langjährige Bindung zufriedener und erfahrener Mitarbeiter sowie für die Gewinnung neuer Mitarbeiter. Durch einen fairen Umgang mit den Kunden, ein zeitgemäßes Produktangebot, eine ganzheitliche Beratung, die sich an den Kundenbedürfnissen orientiert, verschiedene – auch digitale - Zugangswege zu den Dienstleistungen wird die Zufriedenheit und damit die Bindung der Kunden gefördert. Mit dem Ausbau der digitalen medialen Kanäle zu einer eigenen multibankenfähigen Plattform hat die Sparkasse am Niederrhein die digitale Basis für alle Finanzgeschäfte geschaffen.

Bei ihrer Geschäftstätigkeit achtet die Sparkasse am Niederrhein darauf, Ressourcen und Umwelt zu schonen.

Diese Berücksichtigung ökologischer Aspekte bietet die Chance, Kosten durch die Einsparung von Energie und weiteren Ressourcen einzusparen. Dies ist insbesondere in einer Phase, in der Kreditinstitute durch die Zinssituation weniger verdienen, ein erfreulicher Faktor in der Gewinn- und Verlustrechnung. Die seit mehr als zehn Jahren anhaltende Nullzinspolitik hin zu Negativzinsen setzt die auf die Realwirtschaft ausgerichtete Geschäftstätigkeit der Sparkasse unter Druck. In der Folge hat sie ihre Aufwände und Kosten konsequent optimiert, um so die Erfüllung ihres öffentlichen Auftrags langfristig zu sichern. Die Zinspolitik hat auch auf die Ersparnisbildung der Kunden erheblichen Einfluss. Die Anpassung der Eigenvorsorge der Kunden an das veränderte Zinsumfeld ist daher eine zentrale Aufgabe für die Sparkasse am Niederrhein.   Beim Umgang mit den Folgen des Klimawandels und der Umstellung auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise steht die Sparkasse am Niederrhein noch am Anfang der Veränderungen. Als Kreditinstitut ist sie gefordert, diese Aspekte in die Management- und Steuerungssysteme und in Produkte und Prozesse des Bankgeschäfts zu integrieren.   Die EU-Kommission hat bereits im März 2018 den „Aktionsplan: Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ (EU-Aktionsplan) vorgelegt, der an die Vorschläge der EU-Expertengruppe für nachhaltige Finanzwirtschaft („High-Level Expert Group on Sustainable Finance“) anknüpft. Ziel des EU-Aktionsplans ist es, mehr Kapital in nachhaltige Investitionen zu lenken und finanzielle Risiken, die sich aus dem Klimawandel, der Ressourcenknappheit, der Umweltzerstörung und sozialen Problemen ergeben, zu minimieren. Zudem sollen Transparenz und Langfristorientierung des Finanzsektors erhöht werden. Der EU-Aktionsplan soll einen wichtigen Orientierungsrahmen für die Weiterentwicklung von Nachhaltigkeit im Kerngeschäft schaffen und wird somit auch das Geschäft einer Sparkasse beeinflussen.   Die Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung verändern nicht nur die Wirtschaft, sie eröffnen ihr auch bedeutende Marktchancen durch neue Technologien, innovative Ideen und neue Arbeitsweisen. Mit Produkten und Dienstleistungen, die einen positiven Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten, können sich Unternehmen aller Branchen und Größenklassen neue Geschäftschancen erschließen. In dem mit dieser Entwicklung einhergehenden Bedarf an Finanzdienstleistungen liegen für die Sparkasse am Niederrhein wichtige Entwicklungspotenziale, die auf der Grundlage ihres öffentlichen Auftrags genutzt werden sollen.