2. Wesentlichkeit

Das Unternehmen legt offen, welche Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit wesentlich auf Aspekte der Nachhaltigkeit einwirken und welchen wesentlichen Einfluss die Aspekte der Nachhaltigkeit auf die Geschäftstätigkeit haben. Es analysiert die positiven und negativen Wirkungen und gibt an, wie diese Erkenntnisse in die eigenen Prozesse einfließen.

Die CSR Arena bietet Beratungsdienstleistungen bevorzugt in Norddeutschland an, was regionale Synergien mit sich bringt. Regionalität ermöglicht auch eine inhaltliche und kulturelle Teilhabe. Kurzfristig notwendiger Austausch kann leichter ermöglicht werden. Viele Prozesse können im Aufwand geringer gehalten werden. Arbeitszeit und Mobilität werden nicht mit unproduktiven Wegezeiten und Kilometer gefüllt.

Da Trainings zu den Schwerpunkten der Beratung zählen, versucht die CSR Arena das Potenzial von Online-Seminaren zu erhöhen, da hierdurch die Ökobilanz durch Emissionen bei der An- und Abreise entfallen.  

Nahezu alle Dienstreisen werden umweltfreundlich und mit sehr geringen Emissionen mit der Deutschen Bahn (BC 50 – mit 100 % Ökostrom), dem Dienst-Fahrrad (kein Dienst-PKW) oder anderen ökologischen Fortbewegungstechniken zurückgelegt. Geschäftsreisen mit dem Flugzeug werden grundsätzlich nicht unternommen. Die notwendige technische Ausstattung, wie Beamer u.ä. werden von den Netzwerkpartnern gemeinschaftlich genutzt, was die Ökobilanz durch Doppelanschaffungen verbessert.

Ansonsten fallen während der Arbeit im home-office die üblichen Emissionen durch eine moderne und klimafreundliche Heizung, Ökostrom, Büroartikel und Druckerzeugnisse an, bei den zu 100 % Recyclingpapier eingesetzt wird.

Bei den Trainings und Seminaren wird darauf geachtet möglichst regionale oder ökologische Lebensmittel zu verwenden.

Die CSR Arena ist als DNK-Schulungspartner nicht auf bestimmte Branchen oder Organisationsgrößen beschränkt, da sowohl Organisationen, als auch kleine, mittlere und große Unternehmen zu den Kunden gehören. Die Strategie setzt auf neue innovative Formen der Beratung und des Trainings und ist offen für neue Technologien. Neue Trends, wie die Digitalisierung werden in das Geschäftsmodell mit aufgenommen, was das Risiko des Scheiterns verringert. Auch die engen NetzwerkpartnerInnen der CSR Arena, die im Falle eines eigenen personellen Engpasses schnell einspringen können, verringern das unternehmerische Risiko. Ebenso wie die Strategie die Kosten gering zu halten, indem kein eigenes angemietetes Büro oder weitere hohe Fixkosten auftreten.

Ein Risiko besteht darin, dass in vielen Unternehmen kein oder nur ein gering entwickelter Zugang zum Themenbereich Nachhaltigkeit existiert. Hier muss eine mittelfristige Überzeugungsleistung erfolgen, damit zukünftig noch mehr Organisationen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen und die Konsequent umsetzen. Denn für diese Begleitung ist in der Regel noch kein Budget vorgesehen.