2. Wesentlichkeit

Das Unternehmen legt offen, welche Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit wesentlich auf Aspekte der Nachhaltigkeit einwirken und welchen wesentlichen Einfluss die Aspekte der Nachhaltigkeit auf die Geschäftstätigkeit haben. Es analysiert die positiven und negativen Wirkungen und gibt an, wie diese Erkenntnisse in die eigenen Prozesse einfließen.

Nachhaltigkeit spielt für Thomas Tillmann Consulting die zentrale Rolle. Als Unternehmen profitiert das Unternehmen von einer nachhaltigen Entwicklung in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Die Tätigkeitsschwerpunkte sind eng mit Nachhaltigkeit verbunden.
Mit den angebotenen Dienstleistungen besteht der Anspruch, einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Entwicklung zu leisten. Nachhaltigkeit wird in allen Lebensbereichen gefördert und bietet Expertendienstleistungen in den Bereichen:
 
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Aufbau, Unterstützung und Weiterentwicklung zum nachhaltigeren Wirtschaften (optional Zertifizierung)
  • Interne Audits zum nachhaltigeren Wirtschaften
  • Hygieneaudits / Konzepterstellung

Entlang zentraler Nachhaltigkeitsgrundsätze wie z.B. verantwortungsbewusste und nachhaltigere Unternehmensführung, Wertschöpfung, Innovation & Zukunftsfähigkeit, Mitarbeiter, Umwelt, Gesellschaft, sowie strategische Handlungsbereiche aus Umwelt, Klima, Management, Liefer- Wertschöpfungskette etc. wird systematisch daran gearbeitet, einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Entwicklung entlang der gesamten Wert-schöpfungskette zu leisten.  

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Schwerpunkte der Nachhaltigkeitsaktivitäten werden unter der Berücksichtigung interner und externer Anforderungen durchgeführt. Dabei spielt die aktive Einbeziehung von Stakeholdern eine wichtige Rolle. Durch Stakeholder-Befragungen (dazu gehören Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, politische Vertreter, Verbände, Wettbewerber, NGOs, etc.), werden die Schwerpunkte des Nachhaltigkeitsmanagements gemäß der Relevanz der Handlungsfelder und der internen und externen Auswirkungen überprüft und ergänzt. Durch die proaktive Beteiligung der Anspruchsgruppen werden zudem die jeweiligen Erwartungen widergespiegelt.

Ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte sind für Thomas Tillmann Consulting von großer Bedeutung. Wesentlichkeit heißt, den Fokus im Bereich Nachhaltigkeit zum einen dort zu setzen, wo die größten positiven und negativen Auswirkungen auf eine Nachhaltige Entwicklung in Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft und Stakeholder auftreten. Zum anderen dort, wo diesbezügliche Entwicklungen die Geschäftstätigkeiten in Bezug auf Chancen und Risiken am stärksten beeinflussen und für die Stakeholder und ihre Entscheidungen eine hohe Relevanz haben.


Auch als Dienstleistungsunternehmen werden im Rahmen der Geschäftstätigkeiten Ressourcen wie z.B. Energiebedarf für das Büro benötigt und Emissionen für z.B. reisebedingte Treibhausgasemissionen produziert. Zudem werden Produkte wie z.B. Büromaterial und Dienstleistungen von Lieferanten bezogen.   Wesentliche umsetzbare Themen zum Umweltschutz bei Thomas Tillmann Consulting sind die CO2-Emissionen durch Mobilität und der Energieverbrauch. Die Energie-effizienz im Homeoffice entfällt durch mangelnde Einflussnahme auf den Vermieter.  

Punkte wie z.B. Arbeitgeberattraktivität, Mitarbeiterengagement, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Nachhaltigkeit im Einkauf entfallen, da es sich aktuell um ein Einzelunternehmen handelt. Sollte sich die Größe des Unternehmens positiv entwickeln und ggf. auch weitere Mitarbeiter eingestellt werden und ein Umzug in ein Bürogebäude notwendig sein, stehen die o.g. Punkte zur Umsetzung an.  

Herausforderungen und Risiken im Kontext von Nachhaltigkeit, wenn z.B. Auswirkungen des Klimawandels oder sozialer Ungleichheit die Geschäftstätigkeit beeinträchtigen, sind aufgrund der Einzelunternehmung aktuell nicht zu erwarten.  

Grundsätzlich stellt sich Thomas Tillmann Consulting allerdings den konkreten Herausforderungen in Bezug auf die Tätigkeiten. Dazu gehört z.B. der indirekte Einfluss auf Klimaauswirkungen durch Geschäftsreisen. Hier wird aktiv darauf geachtet und daran gearbeitet, diese zu minimieren und innovative bzw. alternativen Lösungen zu entwickeln. Dazu zählt u.a. auf Geschäftsreisen mit dem Flugzeug oder dem PKW zu verzichten und Alternativen wie z.B. die Bahn zu bevorzugen, oder ggf. ganz auf eine Reise zu verzichten und die Konversation z.B. über einen Call oder eine Videokonferenz zu führen.

Nachhaltigeres Wirtschaften bietet sowohl für das Unternehmen Thomas Tillmann Consulting, als auch für die Kunden ein großes Potential und eine Chance für eine positive Entwicklung.  

Durch die Umsetzung zum nachhaltigeren Wirtschaften wird die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in das Unternehmen Thomas Tillmann Consulting unterstützt und trägt sowohl intern als auch extern, also beim Kunden zur Prozess- und Ressourcenoptimierung bei. Somit ist nachhaltigeres Wirtschaften für das Unternehmen Thomas Tillmann Consulting ein Wettbewerbsvorteil und ein integraler Bestandteil des Geschäftsmodells.  

Die Chancen des wachsenden Marktes für nachhaltigkeitsbezogene Dienstleistungen sind für das Unternehmen Thomas Tillmann Consulting angesichts bereits bestehender Angebote und vorhandener Expertise und Kontakte im Besonderen gegeben. Das Potenzial für das Geschäftsmodell nachhaltiger Wirtschaften mit Beratungs-, und Audit-Dienstleistungen u.a. in den Bereichen Umwelt, Energie, Klima, soziale Standards, Lieferkettenkontrolle sowie Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitsstrategie werden in Wirtschaft und Gesellschaft zunehmend nach-gefragt und zudem immer mehr gesetzlich reglementiert.  

Thomas Tillmann kann seine Expertise im Bereich Nachhaltigkeit, Auditierung und Beratung verstärkt einbringen und somit zu einer nachhaltigeren Entwicklung maßgeblich beitragen.

 
Nachhaltigkeitsziele bei Thomas Tillmann Consulting  
  • CO2-Emissionen und Klimaschutz / Reduzierung der CO2 Emission
         Aktiv:                         Senkung der absoluten reisebedingten Emissionen
                                          
Klimaneutralität bis 2022  
  • Verantwortungsvolle Nutzung von Ressourcen und Materialien
         Aktiv:                         Es wird bewusst auf den Einkauf notwendiger Materialien (z.B.
                                           Bürobedarf) darauf geachtet, ob überhaupt notwendig,
oder
                                           z.B. recycelbar
 
  • Energieeffizienz und nachhaltige Gebäude
         Noch nicht aktiv:       sobald der Umzug in ein externes Büro ansteht, werden u.a.
                                          diese Kriterien bei der Auswahl berücksichtigt
  • Nachhaltigkeitsbezogene Dienstleistungen/ Lösungen
        Aktiv:                         Anfragen bei Partner und Lieferanten nach dem
                                          Nachhaltigkeitsstatus in Form einer Checkliste / Selbstauskunft
  • Diversität, Anti-Diskriminierung, Inklusion und Chancengleichheit
         Aktiv  
  • Sozialstandards und Menschenrechte
         Aktiv  
  • Compliance, Integrität und ethisches Verhalten
         Aktiv  
  • Transparente Kommunikation und Berichterstattung zu Nachhaltigkeit
          Aktiv  
  • Engagement für soziale Unterstützung in der Gesellschaft
         Aktiv  
  • Einbeziehung von Anspruchsgruppen/Stakeholdern
         Noch nicht aktiv:        wird beim Start des Unternehmens aktiviert (Plan des Starts
                                            August/September 2021)
 
  • Erstellung des ersten Nachhaltigkeitsberichts bis 2021
         Aktiv:                          in Arbeit / Fertigstellung Sommer 2021  


Weitere Ziele im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagementsystems werden im Rahmen eines Nachhaltigkeitscontrollings formuliert. Die Ziele sind mit konkreten Umsetzungsmaßnahmen hinterlegt und im Nachhaltigkeitsmanagementsystem verankert. Sämtliche Ziele sind von großer Bedeutung und werden ggf. um weitere Ziele und Maßnahmen ergänzt, evaluiert und umgesetzt.