2. Wesentlichkeit

Das Unternehmen legt offen, welche Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit wesentlich auf Aspekte der Nachhaltigkeit einwirken und welchen wesentlichen Einfluss die Aspekte der Nachhaltigkeit auf die Geschäftstätigkeit haben. Es analysiert die positiven und negativen Wirkungen und gibt an, wie diese Erkenntnisse in die eigenen Prozesse einfließen.

Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, ist damit geografisch in Südhessen und in der Metropolregion Rhein-Main. Wiesbaden ist hessische Landeshauptstadt, Sitz der Landesregierung, der Staatskanzlei und der Ministerien. Der Hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) hat seinen Sitz in Wiesbaden. In der Region sind Industrie- und  Dienstleistungsunternehmen jeglicher Größe vertreten.

Einen wesentlichen Einfluss auf die Auftragsthemen haben z. B.: 

(1) Rahmenbedingungen / externe Faktoren
- indirekte CSR-Berichtspflicht für Unternehmen, die Teil der Lieferkette eines Berichtspflichtigen sind
- Landesverfassung Hessen mit Artikel 26c Staatsziel zur stärkeren Berücksichtigung der Nachhaltigkeit (Beschaffung)
- Koalitionsvertrag Hessen, z. B. mit Landesprojekten wie "CO2-neutrale Landesverwaltung" 
- Bedarf von Unternehmen nach niedrigschwelligem Zugang zu Nachhaltigkeitsberichtsformat
- Grundlagen zum EU Green Deal 
- Vermittlungsformat (Präsenz, virtuell, hybrid)

(2) Themenerweiterung und -entwicklung
- Entwicklung von Formaten nach Zielgruppen
- Anpassung von Kommunikationsformaten für heterogene Kundenstruktur

Die Kundenstruktur (Unternehmen und Organisationen) ist divers: Produktions- und Handelsunternehmen mit globaler Liefer- und Wertschöpfungskette, Schulungsanbieter, kommunale Verwaltungseinheiten, Finanz-, Kreativ- und Kulturbranche. Die Größe der Auftraggeber ist nicht festgelegt: In kleineren Unternehmen überwiegt das Tagesgeschäft, d. h. häufig ist Grundlagenarbeit erforderlich, die mit externer Unterstützung geleistet wird. In größeren Unternehmen binden die internen Verantwortlichen gern externe Kompetenzträger ein zur Evaluation der erarbeiteten Themen und zum Design der Kommunikation (ggü. internen und externen Stakeholdern) sowie zur Weiterentwicklung des Status Quo.

Die Aufträge umfassen schwerpunktmäßig: Grundlagenschulungen, die Identifikation der Handlungsfelder zur Unternehmensentwicklung, Vermittlung von Kompetenzen und Handlungswissen im Kontext der Transformationsanforderungen, Reduzierung komplexer Zusammenhänge, Ausarbeitung und Durchführung von Schulungen und Workshops zur Qualifizierung der Mitarbeiter. Dazu gehören:

Wichtigste Kriterien bei Beratungsaufträgen sind die Bereitschaft zur Transformation des konventionellen Geschäftsmodells, Entscheidungsfähigkeit und Kontinuität. Bei Differenzen werden Kursanpassungen erarbeitet. Eine Bindung an bestimmte Branchen, Wirtschaftsbereiche oder Fachbereiche habe ich mir nicht auferlegt. Vorzugsweise arbeite ich in kleinen und mittleren Unternehmen und Organisationen und in der Regel mit direktem Zugang zu den Entscheidungsträgern.  Die Hochschullehre bietet ein weites Feld zur Einbindung aller Nachhaltigkeits- und Zukunftsthemen mit dem Fokus auf Interdisziplinarität zwischen Ökonomie, Ökologie, Gesellschaft sowie Kunst und Kultur  - als vierte Dimension der Nachhaltigkeit. Dazu gehören u. a.: Fortschreibung von Lehrinhalten (z. B. Agenda 2030, CSR RUG, Green Deal, Sorgfaltspflichten, Sustainable Finance) und deren Umsetzung in praxisorientierten Projekten von Studierenden sowie Aufbau von Kooperationen. Lehraufträge ermöglichen ein hohes Maß an Eigenmotivation, Recherche und Fortschreibung und eigenständiger Entwicklung der Inhalte im Sinne von Freiheit bei der Ausgestaltung der Lehre. Die unmittelbare Anwesenheit bei Kunden, Auftraggebern und Kooperationspartnern war bereits vor 2020 auf ein Mindestmaß beschränkt. Auf Grundlage gegenseitigen Vertrauens arbeiten wir ergebnisorientiert, Teilergebnisse und Fortschritte werden per Mail übermittelt, telefonisch und mittlerweile in Videokonferenzen besprochen. Lehrveranstaltungen und Schulungen finden ergänzend als Webinar oder virtuelle Akademie statt.


Risiken: Chancen:
Ausbildungs- und Berufsweg, die Fähigkeit zum Wissenstransfer und ein tragfähiges Netzwerk an Menschen in unterschiedlichen Lebensabschnitten mit sich ergänzendem Wissen bieten eine Bandbreite von Referenzen mit hoher Umsetzungskompetenz und -bereitschaft. Auch die gemeinsame Realisierung von Kundenaufträgen im interdisziplinären Dialog der Generationen ist möglich.
Mit wenigen Ausnahmen arbeiten wir in Deutschland. Das Geschäftsgebiet umfasst hauptsächlich das südliche Hessen und mittleres Rheinland-Pfalz; einzelne Auftraggeber sind in Süddeutschland und in NRW. Der Reiseaufwand ist überschaubar bis gering, vielfach durch virtuelle Formate ersetzbar. Gesparte Zeit ist verfügbar für Entspannung, Erholung, Reflexion oder Weiterbildung. Bei Dienstfahrten zu Fortbildungen, Schulungen, Netzwerktreffen und Werkstätten nutze ich PKW (ggfs. Fahrgemeinschaft, Carsharing oder Taxi, z. B. nach Abendveranstaltungen) und ÖPNV/Bahn. 

Nachrichtlich: 

In den IHK-Bezirken Wiesbaden/Frankfurt/Rheinhessen sind rund 37.000/112.000/46.000 registrierte Mitgliedsunternehmen (Stand: 2020). Das Bundesland Hessen gilt als bundesdeutscher Durchschnitt. Insgesamt liegt Hessen auf einem hohen Niveau in Bezug auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit 294 Mrd. Euro (2019):

- BIP je Erwerbstätigen: rund 83.000 Euro
- Arbeitslosenquote: 4,4 Prozent (bundesweiter Durchschnitt: 5 Prozent)
- Schuldenstand: rund 44,2 Milliarden Euro (zur Mitte des Jahres 2020 auf Rang 5)
- Länderfinanzausgleich: Hessen ist eines der vier Geberländer mit, rund 1,9 Milliarden Euro

Mit Mainz (Universität, Industrie) und Wiesbaden (Bundesämter, Versicherungen, Consulting, Kreativbranche, Hochschulen, Industriepark) liegen zwei Landeshauptstädte vis-à-vis am Rhein  und bilden mit Frankfurt am MAin (Flughafen, Logistik, Industriepark, Banken, Dienstleistungen, Universität), Rüsselsheim (Automobil) und Darmstadt (Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, Raumfahrt) und im Großraum mit dem Rheingau (Landwirtschaft, Tourismus), Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim eine abwechslungsreiche Metropolenregion mit gut ausgebauter Infrastruktur.