2. Wesentlichkeit

Das Unternehmen legt offen, welche Aspekte der eigenen Geschäftstätigkeit wesentlich auf Aspekte der Nachhaltigkeit einwirken und welchen wesentlichen Einfluss die Aspekte der Nachhaltigkeit auf die Geschäftstätigkeit haben. Es analysiert die positiven und negativen Wirkungen und gibt an, wie diese Erkenntnisse in die eigenen Prozesse einfließen.

Wesentliche Aspekte der Nachhaltigkeit wurden gemeinsam mit den Stakeholdergruppen als
bedeutsam eingestuft. Aus diesen Einstufungen ergeben sich Prioritäten für Nachhaltigkeitsaktivitäten, welche jährlich überprüft und aktualisiert werden sollen. Dabei handelt es sich um Themen, mit welchen wir uns bereits seit langem beschäftigen, oder um neue Themen, welchen wir durch das Thema Nachhaltigkeit widmen.

Als wesentliche Aspekte werden in diesem Zusammenhang betrachtet:
Das Kerngeschäft der Volksbank Lübeck eG bildet der Dienstleistungsbereich ab (Beratung, Anlage von Ersparnissen, Zahlungsverkehrsbereitstellung sowie Kreditversorgung). Durch die stetige Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen und Produkte verbinden wir wirtschaftliche Wertschöpfung mit ökologischen und sozialen Kriterien.
Gemäß unserer genossenschaftlichen Werte arbeiten wir mit unseren genossenschaftlichen Verbundpartnern in Lübeck und Umgebung für unsere Mitglieder und Kunden. Dieser Teil ist der Kern unseres Geschäftsmodells. In diesem Zusammenhang legen wir vor allem den Fokus auf Nachhaltigkeitsthemen im Kerngeschäft, in der Compliance, Digitalisierung und im Geschäftsbetrieb durch die Auswahl eigener Geschäftspartner und Lieferanten.
Diese Themen begegnen uns parallel zu den steigenden aufsichtsrechtlichen Anforderungen (besonders für kleine und mittelständische Kreditinstitute), dem Personal- und Sachkostendruck, der zunehmenden Konkurrenz durch FinTechs und den Herausforderungen der Zinsentwicklungen am Kapitalmarkt.
Doch nicht nur die genossenschaftlichen Werte haben eine wesentliche Bedeutung für uns: Auch der Wertewandel der Gesellschaft und Generationen führt dazu, dass eine Genossenschaftsbank sich ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst wird und diese offen kommuniziert.


Zum nachhaltigen Führen einer Bank gehört für uns ebenso die wachsende Bedeutung ökologischer Aspekte im Geschäftsbetrieb. In diesem Zusammenhang sehen wir besondere Potenziale in der nachhaltigen Materialbeschaffung, der Ressourceneffizienz, der umweltgerechten Geschäftsausstattung und dem Umbau von Geschäftsstellen.
Hierbei fokussieren wir uns vor allem auf die Themen Verbräuche, Energieeffizienz und Emissionen; Abfallerzeugung und –Minimierung; sowie Materialeinkauf.

Als Arbeitgeber und Förderer begegnen wir sozialen und ethischen Aspekten, zum Beispiel personalbezogenen Aspekten. Wichtige Themen sind hierbei unter Berücksichtigung des demografischen Wandels vor allem die Arbeitsplatzerhaltung, Ausbildung und Weiterbildung,  Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Diversität, Anstellungsbedingungen und  Mitarbeiterzufriedenheit. Weiterhin begegnen wir dem Thema „Gesellschaftliches Engagement“ mit gemeinwohlorientierten Aktivitäten und finanzieller Unterstützung in der Region.