1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Das ecoistics.institute stellt Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt des Beratungsangebotes – dies beginnt bei der Nachhaltigkeit des eigenen Unternehmens. Statt eine aggressive Wachstumsstrategie zu realisieren, strebt das ecoistics.institute eine partnerschaftliche, langfristige und stabile Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern zu fairen Konditionen an. Konkret wird dies durch eine schlanke Mitarbeiterstruktur verwirklicht, größere Projekte werden mit kompetenten Partnern durchgeführt, die in den fürs Projekt relevanten Fachgebieten Spezialisten sind. Dies stellt eine hohe Qualität der zu erbringenden Leistung sicher und garantiert zugleich ein faires Leistungspaket für den Kunden, da auf eine durch ineffiziente Personalkosten aufgeblähte Kostenstruktur verzichtet werden kann. Im aktuellen Projekt „EffNaNet Deutschland“, dessen Fokus auf Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit liegt, arbeiten wir beispielsweise mit einer Vielzahl von auf Nachhaltigkeit fokussierten Partnern zusammen (Details auf www.ecoistics.institute) - das Konzept überzeugt: EffNaNet wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Bedingt durch die vom Inhaber geführte Struktur des Unternehmens sind wechselnde Strategievorgaben von Holdings oder Investoren ausgeschlossen. In inhaltlich beständigen und organisatorisch verlässlichen Prozessen werden die wesentlichen Säulen der Nachhaltigkeit bezüglich der eigenen Aktivitäten ständig kontrolliert, evaluiert und wo möglich verbessert.
Unsere Strategie wird durch ständige Weiterbildung, Austausch im Netzwerk und "Vorleben" nachhaltiger Grundsätze umgesetzt und so ein nachhaltiges Handeln stets sichergestellt – hier verweisen wir beispielhaft nochmals auf unser oben genanntes Projekt EffNaNet Deutschland.