1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Wir sehen unseren ökonomischen Erfolg im effizienten Umgang mit den begrenzten Ressourcen: Rohstoffen, Energie, Fläche, Umwelt, im Erzielen des gesellschaftlichen Konsens, sowie im Dialog mit den Menschen, d.h. mit unseren gut ausgebildeten Mitarbeitern. Damit verbindet sich unser wirtschaftlicher Erfolg zwangsläufig mit umweltbezogenen, sozialen und gesellschaftlichen Belangen. Dieser Dreiklang: Ökonomie, Ökologie und Soziales, auch als Nachhaltigkeit bezeichnet, ist unsere Unternehmensausrichtung.

Die kontinuierliche Reduzierung des Ressourceneinsatzes bringt neben dem Umweltschutz auch eine Reduzierung der Kosten und der Abhängigkeit von diesen Rohstoffen.
Im Rahmen eines Projektes zur Reduzierung des Gasverbrauches wurde eine unserer Lackieranlagen komplett umgebaut und eine neue thermische Nachverbrennungsanlage angeschafft. Das Ergebnis ist eine 35 prozentige Gasverbrauchsminderung pro Jahr. Zudem wird die Abwärme der TNV nun für das Beheizen der Gebäude benutzt und so muss die Heizung nur 1-2 Mal im Jahr angeschaltet werden.