1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Die Veranstaltungsbranche ist auf kurzfristige Erlebnisse ausgelegt und daher grundlegend nicht unbedingt nachhaltig. Stattdessen wird sie mit negativen Auswirkungen auf Umwelt und Klima verbunden.

Das ändern wir! 

Wir bieten unseren Kund*innen eine Alternative zur Wegwerf-Mentalität und setzen auf Langfristigkeit und respektvollen Umgang mit Ressourcen. Verantwortung und Bewahrung der Schöpfung sind für uns eine Selbstverständlichkeit und tief in unserer Unternehmensphilosophie verwurzelt, da unsere Gesellschafter ausschließlich christliche Institutionen sind. Unsere Locations sind überwiegend historische und kirchliche Gebäude, die wenig genutzt wurden bzw. in schlechtem baulichen Zustand waren. Durch die Nutzung als Veranstaltungsorte werden sie wieder mit Leben gefüllt. Gleichzeitig stellen wir mit den Einnahmen aus der Vermietung deren langfristigen Erhalt und die Investitionen in moderne Umwelttechnologie sicher. Nachhaltige Veranstaltungen und verantwortungsvolles Handeln sind unser oberstes Unternehmensziel, welches von Beginn an in jedem Handlungsfeld strategisch einbezogen wird.

In dem Berichtsjahr 2019 haben wir unseren Fokus verstärkt auf folgenden Handlungsfelder gelegt:

- Ausbau des Gesundheitmanagements
- Abfallreduzierung während des Veranstaltungsbetriebs
- Reduzierung der Lebenmittelabfälle
- Umstieg auf E-Mobilität
- Steigerung des Anteils der Bio zertifizierten Lebensmittel im eigenen Catering

Seit 2012 sind wir die erste EMAS-registriert Veranstaltungslocation in Deutschland und verfolgen mithilfe dieses Managementsystems Ziele, die über die rein ökologischen hinausreichen. Wir nutzen es als Grundlage für alle strategischen Entscheidungen und unsere Zielplanung, die sich an den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit orientiert. 

Damit sind wir deutschlandweit Vorreiter und Vorbild für andere. Der Verantwortung, die durch diese Rolle entsteht, kommen wir nach, indem wir die sozial-ökologischen Auswirkungen jeder Entscheidung bewerten und Nachhaltigkeit tief in unserem Alltagsgeschäft verwurzelt ist.

Als Unterstützer der Leitlinien des UN Global Compact haben wir uns zudem zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) verpflichtet. Um das konkret umzusetzen implementieren wir die SDG aktuell in einer Reihe von Workshops in unsere Nachhaltigkeitsstratgie.