1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Das Thema Nachhaltigkeit hat für die HEAG Holding AG – Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt (HEAG) einen hohen Stellenwert.
Zur Verankerung in der Unternehmensstrategie wurden die Nachhaltigkeitsleitsätze der HEAG verabschiedet, die den Orientierungsrahmen für das gemeinsame Handeln und Arbeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abstecken, sowie das Nachhaltigkeitsbild für Einkaufspolitik, Personalpolitik, gesellschaftliches Engagement und Kommunikation der HEAG mit ihren Stakeholdern konkretisieren. Im Fokus der Nachhaltigkeitsleitsätze steht die Stärkung der Wertschöpfung in der Region. Die HEAG unterstützt die Verbesserung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Lebensbedingungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung. Nachhaltige Entwicklung heißt für die HEAG, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Als Chance ergeben sich für die HEAG auf diese Weise nachhaltige Geschäftsmodelle zu identifizieren und regional im Rahmen ihres Auftrages zur Sicherung der Daseinsvorsorge zu entwickeln.

Seit 2015 orientiert er sich methodisch am Rahmenkonzept des International Integrated Reporting Council. Diese Ausrichtung bietet der HEAG zwei Vorteile: Zum einen kann sie finanzielle sowie nicht finanzielle Kennzahlen der Einzelgesellschaften in einem größeren Kontext betrachten und darauf aufbauend weitere unternehmerische Ziele definieren. Konkret werden durch die jährliche Erhebung von Kennzahlen,  in den Bereichen geistiges und soziales Kapital, gesellschaftliches Kapital, natürliches Kapital und produktives Kapital, die im öffentlichen Geschäftsbericht der HEAG veröffentlicht werden, die Entwicklungen in den einzelnen Kapitalarten transparent dargestellt (siehe dazu HEAG Geschäftsbericht 2018, S. 24  https://www.heag.de/holding/geschaeftsbericht/).

Darüber hinaus ist die HEAG der Initiative des B.A.U.M. e. V. „Wirtschaft pro Klima“ beigetreten und hat seit 2017 auch im erweiterten Vorstand Verantwortung übernommen.
In ihrer Funktion als Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt eröffnet sich für die HEAG die Chance die Nachhaltigkeitsstrategien auch bei weiteren wesentlichen Beteiligungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt zu verankern. In diesem Zuge wurde die HEAG seitens der Wissenschaftsstadt u.a. mit der Erstellung eines Klimaberichts für die Darmstädter Stadtwirtschaft beauftragt, der die THG-Emissionen der wesentlichen Unternehmen im Stadtkonzern für die Öffentlichkeit transparent darstellt. Dieser wurde erstmals für die Darmstädter Stadtwirtschaft in 2015 erstellt und in 2017 fortgeschrieben. Für Mitte 2019 ist die Veröffentlichung des 1. Nachhaltigkeitsberichts vorgesehen.