1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Vor einigen Jahren wurde „Nachhaltiges Wirtschaften“ als weiterer Bestandteil unserer Unternehmens­philosophie aufgenommen und gegenüber unseren Beschäftigten als eines von fünf wesentlichen Maximen des täglichen Handelns kommuniziert. Unsere Belegschaft war dadurch für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert. In den darauffolgenden Jahren gab es eine Vielzahl von kleineren und größeren Einzelmaßnahmen, in Investitionsentscheidungen wurden Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt oder Nachhaltig­keitsaspekte waren sogar der Auslöser für Investitionen.

Vor ca. 2 Jahren wurde erstmals eine Unternehmensrichtlinie für die Gruppe (bmu & bmm) erarbeitet, schriftlich fixiert und auf unserer Website veröffentlicht. Diese Richtlinie hat im Wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekte zum Inhalt und stellte den ersten Schritt hin zu einer Nachhaltigkeitsstrategie dar.

Dennoch blieb es bis heute bei einer Sensibilisierung, bei Einzelmaßnahmen, die als solche im Sinne der Nachhaltigkeit geschätzt, gewürdigt und kommuniziert wurden, aber es fehlt bis heute eine strukturierte übergeordnete und insbesondere mit Kennzahlen und Zielen versehene Nachhaltigkeitsstrategie, die die bisherigen Einzelmaßnahmen ordnet, deren Erfolge quantifiziert, erreichte Fortschritte einordnet und noch zu erreichende Ziele definiert, darstellt und kommuniziert.

Im Zuge dieser Berichterstellung wollen wir für das Jahr 2021 eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln, die diese Einzelmaßnahmen unseres Unternehmens zu einem koordinierten, wirksamen und auch nachvollziehbaren Handlungsstrang für mehr Nachhaltigkeit weiterentwickelt.

Bei der Nachhaltigkeitsberichterstellung für das Jahr 2020 nach dem DNK-Standard konnten wir verschiedene nachhaltige Handlungsfelder in unserem Unternehmen identifizieren. Einen starken Beitrag leisten wir bereits in den Bereichen:

Soziales: Stärkung des Mitarbeiterzusammenhalt, Identifikation mit dem Unternehmen und Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz sowie soziales Engagement in der Region.

Ökologie: Produktionsoptimierung hinsichtlich des Energie- und Ressourceneinsatzes.

Ökonomie: Erhaltung einer Branchenunabhängigkeit durch Platzierung unserer vielfältigen Spezialprodukte in verschiedenen Märkten und Marktsegmenten.

Einen Einstieg für diesen identifizierenden Prozess war die Durchführung einer SWOT-Analyse im Unternehmen. Hierbei wurden die Stärken als auch die Schwächen für die Bereiche Soziales, Ökologie und Ökonomie in einem Unternehmensworkshop erarbeitet und diskutiert.

Aus diesem Prozess werden die Zielsetzungen unserer Nachhaltigkeitsstrategie für das Jahr 2021 gemäß etabliertem Standard entwickelt. Als wesentliche nachhaltigkeitsrelevante Standards werden dabei die Grundsätze der Erklärungen der International Labour Organization (ILO), der Forest Stewardship Council (FSC), Programme for the Endorsement of Forest Certification (PEFC) und Teile der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (vgl. Kriterium 4) in die Zielausrichtung mit einbezogen. Des Weiteren haben wir die bisherigen eigenen Grundsätze, die wir durch die genannte Unternehmensrichtlinie im Jahr 2018 definiert haben (letzte Fassung 30.10.2018), einbezogen und aktualisiert. Folgende Leitsätze sind in Anlehnung an diese Unternehmensrichtlinie besonders wichtig für unser tägliches Handeln:

Wir handeln verantwortungsbewusst.

Wir erfüllen die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden.

Wir übernehmen soziale Verantwortung.

Wir handeln umweltbewusst und nachhaltig.

Wir handeln kostenbewusst. Wir vermeiden Verschwendung.

Wir verhalten uns fair. Wir arbeiten zusammen.

Wir haben hier bereits einen Leitsatz (Nr. 4) ergänzt, um unserer Absicht, die Unternehmens­richtlinie hinsichtlich Nachhaltigkeitsaspekte im Sinne der etablierten Standards zu kom­plet­tieren, mehr Ausdruck zu verleihen.