1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Das Thema Nachhaltigkeit ist bei Catella Real Estate AG von Gründung an ein integraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Seit 2011 ist nachhaltiges Immobilienmanagement auch wesentlicher Bestandteil von Catella-Immobilienfonds.  

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Catella Real Estate AG wurde im Rahmen von Strategiemeetings auf der Führungsebene unter Einbeziehung der verschiedenen Fachabteilungen erarbeitet und als Nachhaltigkeitskonzept formuliert, welches stetig weiterentwickelt wird. Eine im Jahr 2016 installierte Stabsstelle für Nachhaltigkeit gewährleistet den ständigen Ausbau der Expertise zu diesem Themenfeld innerhalb und außerhalb des Unternehmens.  

Zu den Handlungsfeldern der Nachhaltigkeitsstrategie zählen das Unternehmensmanagement mit Fokus auf Corporate Social Responsibilty (CSR), Personalmanagement, Risikomanagement und Compliance. sowie Kundenbeziehungen und Stakeholdermanagement. Nachhaltiges Investment ist ein weiterer zentraler Punkt, der sich in der Nachhaltigkeitsstrategie auf Produktebene wiederfinden lässt. Im Mittelpunkt der Strategie steht die Erreichung ökonomischer, ökologischer sowie sozialer Ziele.  

Auf Gesellschaftsebene basiert die Strategie auf den Grundsätzen des Instituts für Corporate Governance und beinhaltet damit die Anerkennung der folgenden Grundsätze werteorientierter Unternehmensführung in der Immobilienwirtschaft des ICG - Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft (http://www.icg-institut.de/grundsatze/):
  1. Nachhaltige Wertschöpfung
  2. Werteorientierte Unternehmensführung
  3. Vermeidung von Interessenkonflikten
  4. Sachkundige Gremien
  5. Stetige Qualifizierung
  6. Modernes Risikomanagement
  7. Ordnungsgemäße Abschlussprüfung
  8. Transparente Immobilienbewertung
  9. Nachvollziehbares Geschäftsmodell
  10. Faire Kommunikation
Die Nachhaltigkeitsstrategie findet nicht nur auf Unternehmensebene, sondern auch auf unsere Fondsprodukte Anwendung. Eine spezifische Nachhaltigkeitsanalyse auf Immobilienebene ist ein fester Bestandteil des Investmentprüfungsprozesses der Catella Real Estate AG. Im Publikumsfondsbereich findet diese Analyse im Rahmen des Catella Nachhaltigkeitskonzepts bei unserem 2016 aufgelegten Fonds KCD-Catella Nachhaltigkeit IMMOBILIEN Deutschland Anwendung. Der Ansatz der Catella Real Estate AG zur Nachhaltigkeitsbewertung von Immobilien nach einem eigens erarbeiteten Kriterien-basierten Bewertungssystem geht weit über das am Markt diskutierte „Labelling“ (BREEAM, LEED, etc.) hinaus. Die Nachhaltigkeitsanalyse erfolgt auf unterschiedlichen Ebenen (u.a. Standort, Immobilie, Nutzer) unter Anwendung des sogenannten Catella-Nachhaltigkeitsmonitors und unter Einbeziehung mehrerer Gremien (beispielsweise Nachhaltigkeitskomitee). Ein weiterer integraler Bestandteil des Nachhaltigkeitsmonitors ist die Messung der CO2-Emissionen der geprüften Immobilien. Durch die Implementierung von Smart Metering soll auch hier die Effizienz gesteigert werden. Bei Neuabschlüssen von Mietverträgen werden zukünftig Green Leases mit speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Regelungen favorisiert.  

Darüber hinaus findet eine aktive Mitarbeit bei dem INREV Nachhaltigkeitskomitee (INREV - European Association for Investors in Non-Listed Real Estate Vehicles), ZIA CSR- und Energieausschuss (ZIA – Zentraler Immobilienausschuss e.V.) sowie beim BVI (BVI – Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V.) statt.  

Im Anschluss an die Abgabe der Entsprechenserklärung plant die Catella Real Estate AG die Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts auf Basis der erfassten Informationen und Kennzahlen. Dazu wurde bereits ein Konzeptpapier erarbeitet.