1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Das Leitbild des ehrbaren Kaufmanns und ein gemeinnütziges Engagement in der Region prägen bereits seit der Unternehmensgründung in 2002 die Kultur der LANCOM Systems, jedoch gab es in den frühen Jahren zunächst keinen direkten Bezug zu Strategie und Kerngeschäft.  
Verschiedene Impulse sorgten später für einen Wandel hin zu einer proaktiven, integrierten CSR-Strategie, darunter das sich ändernde Verbraucherverhalten in der Gesellschaft hin zu einer bewussten und nachhaltigen Lebensweise. Weiterer Impulsgeber war das Bekanntwerden der NSA-Affäre im Mai 2013 und das damit wachsende Sicherheitsbedürfnis vieler Firmen, die erstmals konkret fürchteten, dass ihre Kommunikation im großen Stil abgehört wird. Vertrauensvolle Netzwerkprodukte „made in Germany“ rückten zunehmend ins Interesse von Unternehmen und Öffentlichkeit.  

Mit dem Ziel verantwortungsvoll und vorausschauend zu wirtschaften erarbeiteten wir 2014 einen Stakeholder-basierten CSR-Ansatz im Einklang mit Kerngeschäft, Marke und Leitbild, der fortlaufend weiterentwickelt wird. Dieser unterstützt uns seitdem dabei, aufkommende Chancen zu nutzen und ökonomische, ökologische und soziale Risiken zu vermindern.

Unser CSR-Konzept ist passgenau auf LANCOM ausgerichtet und fundiert nach einem 6-Schritte-Modell aufgebaut. Es umfasst (1) Standpunkt & Leitlinien, (2) Analyse (u. a. Stakeholder-Relevanzanalyse und Materialitätsanalyse), (3) Ziele & Maßnahmen, (4) CSR-Organisation, (5) Erfolgsmessung und (6) CSR-Kommunikation. Die für eine ausgewogene CSR-Strategie relevanten Handlungsfelder Markt, Beschäftigte, Umwelt und Gesellschaft berücksichtigen wir gleichermaßen. Außerdem orientieren wir uns an international anerkannte Standards für nachhaltiges Wirtschaften und Berichterstattung (u. a. ISO 26000, ILO, UN Global Compact, GRI oder SDGs).

Wir sind indirekt von der Berichtspflicht durch das CSR-RUG betroffen: Als Hersteller und Lieferant von Unternehmen tragen wir ein großes Stück der Verantwortung in der Wertschöpfung und fühlen uns daher unseren Kunden gegenüber zur Rechenschaft verpflichtet.
 Gestützt durch unsere Markenwerte – sicher, zuverlässig und zukunftsfähig – geben wir ein festes Qualitäts- und Werteversprechen: Wir übernehmen Verantwortung im Digitalen Zeitalter!