1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Nachhaltigkeitsstrategie der ZVO Holding

Die ZVO Holding verfolgt eine Nachhaltigkeitsstrategie, die als Referenzrahmen für die Tochterunternehmen dient. Die gleichwertige und gleichzeitige Betrachtung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte steht dabei im Vordergrund. Die Dienstleistungen tragen elementar zur Wertschöpfung in der ländlichen Region bei.

Chancen

Die Nachhaltigkeitsstrategie macht die Nachhaltigkeitsleistungen der Holding und der Tochterunternehmen für die Bürgerinnen und Bürger sowie für weitere Anspruchsgruppen sichtbar. Dies trägt u.a. dazu bei, die ZVO-Unternehmensgruppe näher zu konturieren und als attraktiven Arbeitgeber darzustellen.

Die wichtigsten Bestandteile der Nachhaltigkeitsstrategie werden in Kriterium 2 näher beschrieben.
Ziel ist es, die verschiedenen Aspekte der nachhaltigen Entwicklung in den einzelnen Geschäftsbereichen sukzessive im Interesse der Verbandsgemeinden aufeinander abzustimmen.

Als konkrete Maßnahmen sind die Erstellung einer DNK-Entsprechenserklärung, der Nachhaltigkeitsvisitenkarte als online verfügbarer Nachhaltigkeitsbericht sowie die geschäftsbereichsübergreifende Schulung von Nachhaltigkeitsbeauftragten zu nennen.