1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Die mehrdimensionale und damit synergetische Nachhaltigkeitsorientierung der HEB GmbH lässt sich analog zu den Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales wie folgt zusammenfassen:

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, Gebührenstabilität und regionale Wertschöpfung durch Umwelt-/Klimaschutz und soziale Verantwortung.

Die in Kriterium 2 genannten wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekte sind die Bausteine der strategischen Nachhaltigkeitsausrichtung, anhand derer Nachhaltigkeit künftig immer stärker gemessen und operationalisiert werden kann.

Der im Jahr 2016 erschienene erste Nachhaltigkeitsbericht der HEB GmbH ist als konkrete Maßnahme der Nachhaltigkeitskommunikation und -strategie zu nennen. Dort werden entsprechende Aktivitäten und Orientierungen dargelegt (Abfallwirtschaftskonzept, Abfallpädagogik, Stadtsauberkeit, partizipative Ansätze, Stromturbine, Fernwärme). Kampagnen und eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit sind dauerhafte Bestandteile der Nachhaltigkeitskommunikation. 

Die HEB GmbH fördert als weitere Maßnahme einen Nachhaltigkeitsbericht für die Gesamtschule Hagen-Eilpe, um auf die Nachhaltigkeitsorientierung der HEB GmbH - nicht zuletzt in Zeiten des Fachkräftemangels - zu reagieren und zugleich weitere strukturelle Kooperationspartner im Bereich der Abfallpädagogik zu gewinnen.   

Die Chancen der Nachhaltigkeitsorientierung der HEB GmbH liegen in der konsistenten und vergleichbaren Darstellung der zahlreichen Nachhaltigkeitsleistungen und -innovation des Unternehmens. Daraus kann eine stärkere Wahrnehmung als nachhaltig tätiges und attraktives Unternehmen im Zuge des sich abzeichnenden Fachkräftemangels resultieren.