1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Nachhaltigkeit bzw. Zukunftsfähigkeit steht im Mittelpunkt der unternehmerischen Aktivitäten. Authentizität ist geboten und Grundlage für Glaubwürdigkeit. Die eigene, also interne Nachhaltigkeitsstrategie umfasst:
Unternehmensextern:
Als geschäftsführende Gesellschafterin trage und entwickle ich das Unternehmen inhaltlich und gestalte seine sowie meine Entwicklung zukunftsorientiert. Die Nachhaltigkeitsstrategie ist gleichermaßen persönlicher Verhaltenskodex. Referenzrahmen dafür sind der Deutsche Nachhaltigkeitskodex, das Leitbild Ehrbare Kaufleute und die persönliche Formel E R F O L G. Sie steht für Entschlossenheit, Risikobereitschaft, Fleiß, Ordnung, Lebensfreude, Gelassenheit.