1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Das nachhaltige Wirtschaften steht im Mittelpunkt bei allen strategischen und operativen Tätigkeiten. Leicher Engineering agiert bei allen Handlungen stets ökologisch und sozial und ist dabei ökonomisch erfolgreich. CSR ist fester Bestandteil im Management und wird nach dem Top-Down Prinzip an alle Fachbereiche weitergegeben. In einem eigenverantwortlichen und dokumentierten kontinuierlich stattfindenden Verbesserungsprozess werden die Nachhaltigkeits-, Qualitäts-, und Arbeitsschutzansätze stetig weiterentwickelt. Es wird ein aktives Gesundheitsmanagement betrieben.

Die flache Hierarchie ermöglicht den Mitarbeitern verantwortungsvolles und kreatives Handeln. Intensive Trainings und Schulungen fördern die Fähigkeiten und Handlungen der Arbeitnehmer. Das gemeinsame und verantwortungsbewusste Handeln trägt zum Erreichen der Unternehmensgrundsätze bei:

 

„We stress for your success“

 

Alle Beteiligten innerhalb der Supply Chain übernehmen Verantwortung und tragen zum Erreichen des Null-Fehler-Ziels bei. Mittels FMEAs und Risikoanalysen werden potentielle Fehlermöglichkeiten vorab identifiziert und bewertet.
Die langfristige und intensive Zusammenarbeit mit Herstellerwerke sichert die geltenden Nachhaltigkeits- und Qualitätsziele der Leicher Engineering. Der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen stellt die Basis für eine nachhaltige Produktion sicher. Alle Beteiligten verpflichten sich schriftlich und nachweisbar, die international geltenden Menschenrechte zu respektieren und die Menschenwürde zu achten. Das Verbot der Kinder- und Zwangsarbeit wird ebenfalls dokumentiert. Korruptions- oder Moral Hazard-Verhalten werden verboten. Des Weiteren werden alle Beteiligten in der Supply Chain schriftlich und nachweisbar dazu verpflichtet, den Einsatz von Energie, Rohmaterialien, Trinkwasser- Hilfs- und Betriebsstoffe zu optimieren sowie einen deutlichen Beitrag zur Vermeidung von Abfällen, Emissionen und Abwasser beizutragen.
Der Arbeitnehmerschutz ist Bestandteil der Managementphilosophie. Gefährdungen am Arbeitsplatz werden systematisch analysiert, bewertet, dokumentiert und ggf. abgestellt. Der Sicherheitsbeauftragte der Leicher Engineering sorgt dafür, dass Gefahrenquellen frühzeitig erkannt und umgehend abgestellt werden. Das Unternehmen stellt die dazu erforderlichen Mittel bereit.
Die Zukunft des Unternehmens ist gesichert. Leicher Engineering wird in der vierten Generation geführt, die nächste Generation steht in den Startlöchern. Das Management und die Mitarbeiter treiben aktiv Innovationen voran.
Green IT leistet einen deutlichen Beitrag zum Umweltschutz. Aus diesem Grund wird ständig in neue Hard- und Software investiert. Dies ist die Basis für einen transparenten Transport von Qualitäts- Umwelt, und Arbeitsschutz innerhalb der Organisation und Supply Chain. 
 
Der feste Bestandteil der Nachhaltigkeit in der Unternehmensphilosophie eröffnet Chancen für die Leicher Engineering. Neben der Sicherung der Ressourcen für künftige Generationen und einem aktiven Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität bestehender Generationen, leistet die Nachhaltigkeit beispielweise einen positiven Beitrag zum Employer Branding, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und einen signifikanten Beitrag zur Unternehmensperformance.

Die Einhaltung der Grundsätze wird kontinuierlich überwacht. Es wurde einen Managementsystem integriert, welches die Zertifizierung nach VDA 6.2.2017 und ISO 9001:2015 umfasst.