1. Strategische Analyse und Maßnahmen

Das Unternehmen legt offen, ob es eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt. Es erläutert, welche konkreten Maßnahmen es ergreift, um im Einklang mit den wesentlichen und anerkannten branchenspezifischen, nationalen und internationalen Standards zu operieren.

Das Lifestyle Hotel Sand lebt seit vielen Jahren die Überzeugung, dass guter Lifestyle nur in Harmonie mit der Natur und im Einklang mit dem umgebenden Gemeinwesen zum anhaltenden Wohlbefinden seiner Gäste beitragen kann. Der Name SAND ist daher gelebte Überzeugung und wohldurchdachtes Programm: (S) Sustainability (A) Aspires (N) Natural (D) Design. Der Name wurde gewählt, weil er inspiriert in der Natur und Natürlichkeit etwas Gutes, Unwiederbringliches zu sehen. Er inspiriert in und mit der Natur etwas Gutes, Harmonisches zu machen.

Gleichzeitig soll er sowohl Gästen als auch Mitarbeitern widerspiegeln, dass in einem natürlichen Lifestyle, einer mit Style gepflegten Nachhaltigkeit der Wunsch zum Ausdruck kommt, aus einem harmonischen Umgang mit der Natur, Vitalität und Gesundheit für einen selbst zu schöpfen. Das SAND möchte dabei so individuell wie möglich sein und der Individualität der Gäste mit der Individualität der natürlichen Materialien, die im Haus und Service Verwendung finden, entsprechen.

SAND kommuniziert ein ehrliches Produkt in einem modernen Ambiente, gespeist durch den offenen und dynamischen Zeitgeist einer nachhaltigen Entwicklung. Sand ist ein evolutionäres Hotel, das den in unserer Zeit immer stärker erzwungenen Bruch zwischen Arbeit und Leben eine Balance entgegensetzen will: sein Work-Life-Balance-Konzept.

Das verpflichtet das SAND-Team zur Offenheit gegenüber den Kunden und weiteren Stakeholdern bzw. Anspruchsgruppen. Mit ökologischer Verantwortung wird ein klares Profil entworfen, Mit der Unverfälschtheit seines natürlichen Designs, wird verantwortungsvolles Handeln heute für eine lebenswerte Zukunft mit charmanter Leichtigkeit präsentiert: Keep it simple.

Die darin zum Ausdruck kommende Wertschätzung, bedingt hohe Ansprüche: Offenheit, Identifikation und Natürlichkeit. Eine klare Positionierung gegenüber den Zielgruppen ist die erwünschte Folge. Soll diese glaubwürdig sein, müssen sich alle Geschäftsbereiche des Hotels darauf einstellen. Für die Geschäftsführung heißt das vor allem: die definierten Ziele und Aufgaben in allen Bereichen umsetzen. Das bedeutet, den qualitativ hochwertigen, reduzierten Lebensstil hingebungsvoll zu pflegen und nach "Außen" glaubwürdig zu kommunizieren. Das Besondere soll sich im Individuellen widerspiegeln: die "Corprate Identity" (CI) als Spiegel der Fantasie des Natürlichen. Dazu gehört die Gestaltung des Service sowie die der Raumgestaltung. Dies kann nur unter Einbeziehung der Mitarbeiter gelingen. Ihre erfolgreiche Einbindung in den Prozess der Ideenfindung, Umsetzung und kontinuierlichen Verbesserung ist daher der Schlüssel zum Erfolg; insbesondere dann, wenn der Gast/Kunde im Prozess der Qualitätssicherung und -steigerung (zum Beispiel im Zuge notwendiger Renovierungs- und Sanierungsarbeiten) weiterhin und ohne Unterbrechung auf das gewohnt und erwartet hohe Niveau vertrauen kann.

Front Office und Reservierung müssen dementsprechend ihre Vorstellungen in Bezug auf Ausstattung, Mitarbeiter und Design in vielerlei Facetten zum Ausdruck bringen können. Hierzu gehören zunächst einmal die Themen Kleidung, professionelles Auftreten und inhaltliche und materielle Gestaltung von Texten zur Information für und Interaktion mit den Gästen. Den Gästen soll transparent vermittelt werden, dass das Preis-Leistungsverhältnis der Ausdruck einer verantwortungsvollen Gestaltung von hochwertigen Produkt- und Dienstleistungen unter sorgsamer Berücksichtigung der Belange der Natur ist. Dieser Anspruch soll durch ein "stimmiges" Angebot und gelebter Überzeugung der Mitarbeiter und Geschäftsführung aktiv nach außen getragen werden.

Der Bereich des Housekeeping (HSK) ist für die Darstellung und Gewährleistung von Nachhaltigkeit in Unternehmen ein Schlüsselbereich. Duft und Inventar sollen nicht nur Sauberkeit vermitteln, sondern die Natürlichkeit der Rohstoffe und Materialien vermitteln. Die bereits eingeführte Umstellung auf ökologisch unbedenkliche Reinigungsmittel und öko-fair gehandelte Materialien und Produkte in der Ausstattung, soll im Verlaufe der im Zuge der Entsprechenserklärung aufgestellten Grundsätze zur Einführung einer systematischen Nachhaltigkeitsberichterstattung und einer gelebten nachhaltigen Unternehmenspraxis weiterentwickelt und konsequent in die Praxis überführt werden. Dazu gehören auch adäquate Kontrollmechanismen und ihr Austausch mit den anderen Abteilungen (Arbeitsbereichen) im SAND.

Der Bereich Food & Beverage und Küche hat sich vorgenommen, die Strategie des Unternehmens schwerpunktmäßig über die Zubereitung von besonderen Speisen und Getränken zum Ausdruck zu bringen. Es soll ein stimmiger Gesamteindruck kreiert werden, der für den "nachhaltigen Genuss" auch einen durch natürliches Design stimulierten "Raumklang" aus Möbeln, Dekoration und speziellem Detail-Equipment vorsieht. Ergänzt wird dies durch korrespondierende Kleidung, Kundenfreundlichkeit, kombiniert mit ausgeprägtem Fachwissen und Kompetenz in relevanten Bereichen der Nachhaltigkeit, ausgeprägtes Teamwork und dem Bestreben die herausgehobenen Produkte in bester Qualität stets vorrätig zu halten.

Aus Sicht von Koch und Küche gehört dazu auch ein klares Profil in der Qualität und Präsentation der Speisen und Getränke. Im Frühstückssegment wird der kleine Überraschungseffekt kultiviert, mit dem in unregelmäßiger Abfolge immer wieder mal der "WOW-Effekt" beim Kunden herausgekitzelt wird. Der Kunde soll die "Richtung" deutlich erkennen, die mehr durch Kontinuität als im schnellen Wechsel einen anspruchsvollen Stil verspricht. Der Kunden soll wissen was ihn erwartet und das damit verbundene Versprechen eine stetige Vorfreude auf den nächsten Besuch im SAND wecken.

Die Geschäftsführung sieht in der Entsprechenserklärung eine wertvolle Orientierungshilfe auf dem eingeschlagenen Weg, die Corporate Identity des SAND an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit auszurichten. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung der Teampräsenz durch ein abgestimmtes Erscheinungsbild, dass sowohl Individualität und Teamgeist einerseits und Wellbeing und Lifestyle-Charakter des Hotels verkörpert. Die CI soll anregen und entspannen zugleich: Nachhaltigkeit und Wohlbefinden sollen einen individuellen, fantasievollen Rahmen vorfinden, in dem jeder seine eigene Definition von Nachhaltigkeit in entspannter Atmosphäre träumen kann.
Eines der zentralen Maßnahmenpakete im Sinne der Entsprechenserklärung wird sein, den definierten Anspruch parallel in die Bereiche Personal, Marketing, Produkte, Verkauf und Finanzen zu integrieren, bzw. diese kontinuierlich neu im Sinne eines integrativen, ganzheitlichen Ansatzes auszurichten. Dabei sind Schlichtheit, Zurückhaltung und Höflichkeit Schlüsselwerte bei der Vermittlung der Unternehmensphilosophie an die Kunden und Stakeholder. Befinden sich Hotel und Gastronomie auch gerade in einer massiven Umbau-/Neubauphase, so ist der GF dennoch bewusst, dass schon jetzt an die weitere Entwicklung und Verbesserung in der Produktgestaltung, der Mitarbeitereinbindung, der abgestimmten Qualitätssteigerung und Nachhaltigkeitserweiterung im Zusammenhang mit einem abgewogenen Verhältnis von Modernisierung und Auslastungsquote im Beherbergungsbereich. Denn auch bei der Nachhaltigkeit muss die Finanzierung stimmen.

Geschäftsführung, Management und Team sind sich bewusst, dass der sich daraus ableitende hohe Anspruch an die Service- und Produktqualität nur realisieren lässt, wenn sowohl ein respektvoller Umgang mit der Natur als auch mit den Mitarbeitern im Unternehmen praktiziert und immer wieder aufs Neue hinterfragt wird. Um diesen iterativen Prozess auf eine systematische Grundlage zu stellen, hat das SAND die Entsprechenserklärung des DNK ausgefüllt. Dies wird als Einstieg in eine nun schrittweise zu entwickelnde jährliche Nachhaltigkeitsberichterstattung gesehen.

In diesem Zusammenhang wird auch die Sanierung des bestehenden Gebäudes und die Erweiterung durch einen neuen Gäste- und Wellnesstrakt gesehen. Dabei werden umfangreiche energetische und ressourcenspezifische Maßnahmen zur Nachhaltigkeit umgesetzt. Insbesondere die Nutzung von Erdwärme und Sonnenenergie zur Versorgung mit Wärme und Elektrizität stehen dabei im Mittelpunkt. Hinzu kommt die Konzentration auf natürliche Materialien bei der Ausstattung der Zimmer und der Gebäudeausstattung im Allgemeinen. Darüber hinaus werden in den einzelnen Geschäftsbereichen des SAND im Rahmen und in Folge der Entsprechenerklärung umfangreiche Analysen und Maßnahmenentwicklungen zur weiteren Umsetzung der Nachhaltigkeit im Unternehmen durchgeführt.