Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Sparkasse Mainfranken Würzburg

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname Sparkasse Mainfranken Würzburg

Unternehmenswebsite www.sparkasse-mainfranken.de

Anzahl Mitarbeiter 500 - 4.999

Berichtsjahr 2017

Leistungsindikatoren-Set EFFAS    

Prüfung durch Dritte Nein

berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Ja und Erklärung iSd CSR-Berichtspflicht prüfen

Kontakt
Herr
Stefan Hebig

Hofstr. 9
97070 W├╝rzburg
Deutschland

09313820
stefan.hebig@sparkasse-mainfranken.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die Sparkasse Mainfranken Würzburg ist eine mündelsichere, rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts nach dem bayerischen Sparkassengesetz mit Sitz in Würzburg. Sie untersteht der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen, der Deutschen Bundesbank sowie der Regierung von Unterfranken.

Die Sparkasse betreibt Bankgeschäfte, soweit das Sparkassengesetz Bayern, die Sparkassenordnung oder die Satzung keine Einschränkungen vorsehen. Kommunale Trägerkörperschaft ist der Zweckverband Sparkasse Mainfranken Würzburg. Mitglieder des Zweckverbandes sind die Stadt Würzburg, der Landkreis Main-Spessart, der Landkreis Würzburg, der Landkreis Kitzingen, die Stadt Kitzingen, die Stadt Lohr am Main, die Stadt Ochsenfurt und die Stadt Iphofen.

Die Organe der Sparkasse sind der Verwaltungsrat und der Vorstand. Der Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes. Er erlässt hierfür Richtlinien und eine Geschäftsanweisung. Der Verwaltungsrat besteht aus 25 Mitgliedern. Die Zusammensetzung des Verwaltungsrats ist dem Jahresabschluss zu entnehmen. Der Vorstand leitet die Sparkasse in eigener Verantwortung, vertritt sie und führt ihre Geschäfte. Mit Wirkung vom 01.11.2017 wurde die Anzahl der Vorstandsmitglieder von vier auf drei reduziert. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und zwei weiteren Vorstandsmitgliedern. Die Zusammensetzung der Organe ist im Anhang des Lageberichtes dargestellt.

Die Sparkasse ist Mitglied des Sparkassenverbandes Bayern und über diesen dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband angeschlossen. Sie haftet mit den anderen bayerischen Sparkassen gemäß § 8 Abs. 2 der Satzung des Sparkassenverbandes Bayern für die Verbindlichkeiten des Sparkassenverbandes Bayern.

Die Sparkasse ist Mitglied im Sparkassenstützungsfonds des Sparkassenverbandes Bayern und damit Teil des Sicherungssystems der deutschen Sparkassenorganisation. Dem Sicherungssystem der deutschen Sparkassenorganisation sind die Sparkassen, Landesbanken und Landesbausparkassen angeschlossen. Als institutsbezogenes Sicherungssystem mit anerkannter Einlagensicherung schützt dieses System den Bestand der angeschlossenen Institute und erfüllt zugleich die gesetzlichen Anforderungen an ein Einlagensicherungssystem im Sinne des Einlagensicherungsgesetzes (EinSiG).

Die Sparkasse unterliegt dem Regionalprinzip. Sie bietet zusammen mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe Privatkunden, Unternehmen und Kommunen Finanzdienstleistungen und -produkte an. Dabei steht im Vordergrund, auf Grundlage der Markt und Wettbewerbserfordernisse vorrangig im Geschäftsgebiet (Landkreise Kitzingen, Main-Spessart, Würzburg und Stadt Würzburg) den Wettbewerb zu stärken und die angemessene und ausreichende Versorgung aller Bevölkerungskreise, der Wirtschaft, insbesondere des Mittelstands und der öffentlichen Hand mit geld- und kreditwirtschaftlichen Leistungen sicherzustellen.

Mit 108 (31.12.16: 116) Geschäftsstellen und 13 (31.12.16: 8) Selbstbedienungs-Standorten per 31.12.2017 wurden wir unserem Auftrag gerecht. 

Vier Gebietsdirektionen, neun Bereiche sowie eine direkt dem Vorstand unterstellte Abteilung bilden in drei Geschäftsbereichen gebündelt die Organisationsstruktur.

Die Gesamtzahl der Beschäftigten - ohne ruhende Arbeitsverhältnisse wie z.B. Erziehungsurlaub und Mitarbeiter in der Freistellungsphase der Altersteilzeit - hat sich auf 1.543 (Vorjahr 1.630) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (im folgenden Mitarbeiter genannt) im Jahresdurchschnitt reduziert. Darunter waren 114 Auszubildende (Vorjahr 131). Die Sparkasse ist damit ein bedeutender Arbeitgeber und einer der größten Ausbildungsbetriebe in ihrer Region.