Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

StEB Köln, Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname StEB Köln, Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR



Unternehmenswebsite www.steb-koeln.de

Anzahl Mitarbeiter 500 - 4.999

Berichtsjahr 2019

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Stadtentwässerungsbetriebe Köln AöR
Koordinierungsstelle Nachhaltigkeit

Dipl.-Ing.
Jutta Lenz

Ostmerheimer Straße 555
52209 Köln
Deutschland

0221 221 266 29
0221 221 662 66 29
jutta.lenz@steb-koeln.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die StEB Köln – Stadtentwässerungsbetriebe Köln – sind „Die WasserBesserMacher“. Als Unternehmen der öffentlichen Daseinsvorsorge regenerieren wir Wasser: Wir reinigen Abwasser, lenken Regenwasser und verbessern die Gewässerqualität nachhaltig, effizient und gemeinwohlorientiert. Gemeinsam mit unseren Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft arbeiten wir dabei an der Transformation zu einer resilienten und klimasmarten Stadt.

In unserer täglichen Arbeit konzentrieren wir uns auf drei Geschäftsfelder:

Abwasser sammeln und reinigen

Für die Millionenstadt Köln sammeln und klären wir das Abwasser. Über ein insgesamt 2.400 Kilometer langes Kanalnetz gelangt es zu unseren fünf Kläranlagen, wo wir es aufwendig reinigen und dann sauber in den Rhein leiten. Mehr als 80 Prozent dieses Abwassers werden im Großklärwerk in Köln-Stammheim gereinigt. Mit 1,6 Millionen Einwohnerwerten ist es das größte Klärwerk im deutschen Abschnitt des Rheins. Bei unverschmutztem Niederschlagswasser unterstützen wir nach Möglichkeit die Nutzung vor Ort oder die Versickerung.

Überflutungsvorsorge gewährleisten

Wir organisieren den Hochwasserschutz innerhalb der Kölner Stadtgrenzen entlang der insgesamt 70 Kilometer Uferlinie beiderseits des Stroms. Zusätzlich betreiben wir intensive Vorsorge vor Überflutungen durch Flusshochwasser, Grundhochwasser oder Starkregen. In der Klimafolgenanpassung engagieren wir uns für eine wassersensible Stadt, die Wasser über Grünflächen in den natürlichen Kreislauf zurückführt, was so die Stadt schützt und das Mikroklima verbessert.

Gewässer pflegen und verbessern

Auch die Kölner Bäche und Parkweiher pflegen und unterhalten wir. Unser Ziel ist es, intakte Lebensräume für Pflanzen und Tiere zu schaffen, Uferzonen einzurichten und zu schützen sowie die Qualität der Gewässer als urbane Naherholungsgebiete für die Stadtbevölkerung zu erhalten.  


Darüber hinaus ist es unser Ziel, als regenerativ wirtschaftendes Unternehmen so viele Ressourcen wie möglich aus dem Wasserkreislauf zurückzugewinnen und die Bevölkerung für Nachhaltigkeitsthemen rund um das Thema Wasser zu sensibilisieren.


Unser Geschäftsmodell ist auf Seite 2 in unserem Nachhaltigkeitsbericht 2019 dargestellt.

Ergänzende Anmerkungen:

Diese DNK-Erklärung dokumentiert das Berichtsjahr 2019. Weiterführende Informationen sind im Geschäftsbericht 2019, im Perspektivkonzept 2025 und in der nach EMAS zertifizierten und validierten Umwelterklärung 2020 dargestellt. Diese und viele weitere Informationsangebote stehen auf unserer Webseite https://www.steb-koeln.de öffentlich zur Verfügung.