Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Berliner Verkehrsbetriebe AöR

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname Berliner Verkehrsbetriebe AöR

Unternehmenswebsite www.BVG.de

Anzahl Mitarbeiter 5000 - 50.000

Berichtsjahr 2018

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) AöR

Abt. Strategie & Public Affairs / V-SP1 (IPLZ 10210) Hr. Polenz

Holzmarktstrasse 15-17
10179 Berlin
Deutschland

+49 30 256 29822
+49 30 256 49 29822
dirk.polenz@bvg.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wurden 1929 gegründet und sind Deutschlands größter kommunaler Mobilitätsdienstleister. Die Kernaufgaben des in hundertprozentigem Eigentum des Landes Berlin befindlichen Unternehmens bestehen im straßen- und schienengebundenen öffentlichen Personennahverkehr, dem Betreiben von Fährverbindungen und dem Unterhalt bzw. Ausbau der Verkehrsinfrastruktur.  
Mit rund 14.600 Mitarbeiter im BVG-Konzern und mehr als einer Milliarde Fahrgäste im Jahr 2018 ist die BVG der starke Partner des Landes Berlin, um in einer wachsenden Metropole nachhaltige Mobilität zuverlässig, umweltfreundlich und kostengünstig zu realisieren.  

Die BVG hält über die BVG-Beteiligungsholding GmbH & Co. KG u.a. die hundertprozentigen Beteiligungen
  • am Tochterunternehmen BT Berlin Transport GmbH, das im Auftrag der BVG ebenfalls Fahrleistungen in Berlin erbringt,
  • an der IOB Internationale Omnibusbahnhof-Betreibergesellschaft mbH sowie
  • an der URBANIS GmbH, deren Kerngeschäft in der Vermietung von Verkaufseinrichtungen auf U-Bahnhöfen besteht.
Gemäß dem 2008 mit dem Land Berlin geschlossenen Verkehrsvertrag erbringt die BVG bis zum Jahr 2020 zu 100 % die Verkehrsdienstleistungen der Verkehrsträger U-Bahn, Straßenbahn und Omnibus. Es ist vorgesehen, in einem nächsten Verkehrsvertrag für die Jahre 2020 bis 2035 hieran anzuschließen.  

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in der DNK-Erklärung auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter. Sofern die männliche Form gewählt wurde, so ist dies nicht geschlechtsspezifisch gemeint, sondern geschah ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit.