Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen (oder Ihrer E-Mailadresse) und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

IDEAL Automotive GmbH

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname IDEAL Automotive GmbH

Unternehmenswebsite https://www.ideal-automotive.com

Anzahl Mitarbeiter 500 - 4.999

Berichtsjahr 2019

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Rolf-Peter Voges

Margaretendamm 34
96052 Bamberg
Deutschland

R.Voges@ideal-automotive.com

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die IDEAL Automotive GmbH ist ein international tätiger Systemlieferant und Entwicklungspartner der Automobilindustrie. Als Spezialist für textile Auskleidungselemente entwickelt und produziert IDEAL Automotive technische Textilien und Formteile für den Fahrzeuginnen- und -außenbereich.

Mit Expertise und Innovationskraft in den Bereichen Akustik, Fasertechnik, Kunststoffformulierung und Verfahrenstechnik entwickeln wir intelligente und auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Systemlösungen für die Automobilindustrie. Alle IDEAL-Prozesse sind dabei auf die Maximierung von Qualität, Know-how und Flexibilität ausgerichtet. Dafür setzen sich unsere über 4.000 motivierten Mitarbeiter weltweit an 17 Standorten ein.

Die IDEAL Automotive GmbH hat ihren Unternehmenssitz in Bamberg und Produktionsstandorte in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, Polen, Mexiko und China (Joint Venture). Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2019 377 Millionen Euro.

Ergänzende Anmerkungen:

Die Systemgrenze der Kennzahlen in dieser DNK-Erklärung umfasst alle Standorte in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik und Polen. Die bisher nicht miteinbezogenen Kennzahlen der zwei Standorte in Mexiko sowie das Joint Venture in China sollen in den nächsten zwei Jahren ebenfalls erhoben und berichtet werden.