Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen (oder Ihrer E-Mailadresse) und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Abfallwirtschaftsbetriebe Münster

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname Abfallwirtschaftsbetriebe Münster

Unternehmenswebsite https://awm.stadt-muenster.de

Anzahl Mitarbeiter 250 - 499

Berichtsjahr 2020

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Unternehmenssprecherin
Manuela Feldkamp

Rösnerstraße 10
48155 Münster
Deutschland

+49 251 605214
FeldkampM@awm.stadt-muenster.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Zukunft gemeinsam gestalten: Für die Menschen. Für die Umwelt. Für Münster.

Als kommunaler Entsorger für die Stadt Münster haben sich die AWM dem Gemeinwohl verschrieben. Mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten sie für über 300 000 Menschen, für Unternehmen und Institutionen in Münster. Neben den eigenen Betriebsgebäuden und dem Werksgelände betreiben die AWM ein Entsorgungszentrum mit der Deponie und einem großen Anlagenpark sowie 11 Recyclinghöfe.
Die AWM bewegen viel: So setzen sie auf modernste Technik und die stetige Weiterentwicklung des eigenen E-Fuhrparks unter Berücksichtigung umweltschonender und emissionsarmer Fahrzeugtechnik. Die AWM erzeugen selbst regenerative Energie: Aus Sonne, Wind und auch aus Biogas aus der Abfallverwertung. Durch Partnerschaften in Stadt, Land und auch über Grenzen hinweg machen sich die AWM stark für nachhaltige Entwicklung. Und im Jahr 2019 sind sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission für das Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden.

Ergänzende Anmerkungen:

Die vorliegende DNK-Erklärung wurde vom Institut für Nachhaltigkeitsbildung mitgestaltet.