Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

NOZ MEDIEN / mh:n MEDIEN

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname NOZ MEDIEN / mh:n MEDIEN

Anzahl Mitarbeiter 500 - 4.999

Berichtsjahr 2019

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Neele Sommer

Breiter Gang 10 - 16
49074 Osnabrück
Deutschland

0541 310 936
N.Sommer@noz.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

NOZ MEDIEN / mh:n MEDIEN – die innovative und nachhaltige Mediengruppe  

Die Mediengruppe NOZ MEDIEN/mh:n MEDIEN zählt zu den zehn größten Zeitungsverlagsgruppen Deutschlands. Um täglich qualitativ hochwertige Informationen und Dienstleistungen zu liefern, be­schäf­tigen NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeitende an 80 Stand­orten in Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Das wirtschaftliche Rückgrat bilden 42 Tageszeitungstitel mit einer Gesamtauflage von 420.000 Exempla­ren und 140.000 Digitalabonnenten sowie 60 Anzeigenblätter mit einer Auflage von 2,5 Millionen.

Betrachtungsrahmen der DNK-Erklärung

Im Rahmen der vorliegenden DNK-Erklärung wird die Mediengruppe als Ganzes betrachtet. Bei NOZ MEDIEN/mh:n MEDIEN handelt es sich um die Dach­marke. Unter dieser Dachmarke sind Unter­nehmen mit unterschiedlichen Rechtsformen angeordnet. Im Vordergrund steht die Dar­stel­lung von Grundsätzen und Strategien, die unternehmensübergreifend relevant sind.

In den Kriterien 1 bis 3, 5 bis 10 sowie 14 bis 20 werden Aussagen getroffen, die für die gesamte Gruppe Gültigkeit haben. In den Kriterien 4 und 12 stehen ressourcenbezogene Aspekte am Beispiel der Druckhäuser im Vordergrund, während in Kriterium 12 gleichzeitig das Immobilienmanagement der Mediengruppe am Beispiel von drei Neubauprojekten unter Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte skizziert wird.

Ziel des DNK-Prozesses ist es u. a., den Unternehmen der Mediengruppe ein Angebot zur Etablierung eines Nachhaltigkeitsmanagements zu machen, ohne einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht erstellen zu müssen. Als Beispiel ist in Kriterium 1 der Nachhaltigkeitsansatz der zur NOZ MEDIEN/mh:n MEDIEN gehörenden Grow Digital Group integriert.

Ergänzende Anmerkungen:

Die vorliegende DNK-Erklärung wurde vom Institut für Nachhaltigkeitsbildung mitgestaltet.