Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen (oder Ihrer E-Mailadresse) und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Hamburg Messe und Congress GmbH

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname Hamburg Messe und Congress GmbH

Unternehmenswebsite www.hamburg-messe.de

Anzahl Mitarbeiter 250 - 499

Berichtsjahr 2020

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Hamburg Messe und Congress GmbH

Sustainability Officer / Nachhaltigkeitsbeauftragte
Sabine A. Off

Messeplatz 1
20357 Hamburg
Deutschland

+49 40 3569-2205
nachhaltigkeit@hamburg-messe.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die ideale Verbindung
In der zweitgrößten Stadt Deutschlands organisiert, betreut und ermöglicht die Hamburg Messe und Congress (HMC) Jahr für Jahr eine Vielzahl nationaler und internationaler Großveranstaltungen: Bedeutende Fachmessen, Kongresse von Weltrang, Parteitage, Hauptversammlungen, kulturelle Darbietungen und Sportveranstaltungen finden hier den passenden Rahmen.

Eingebettet zwischen Universität und Reeperbahn, zwischen pulsierender Innenstadt und großzügigen Parkanlagen verfügen die elf Hallen des Hamburger Messegeländes über 87.000 m2 Ausstellungsfläche. Im nur wenige Meter entfernten CCH – Congress Center Hamburg stehen zudem bis zu 50 Säle bereit.
Wir schaffen Verbindungen. Immer wieder neue. Immer wieder andere. Die ideale Verbindung beschreibt unseren Auftrag“ erklärt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der HMC.

Eingang Mitte HMC © Hamburg Messe und Congress / Michael Zapf


Vielfältige Veranstaltungen
Das breite Portfolio der HMC orientiert sich im Messebereich besonders an den starken Wirtschaftsclustern der Elbmetropole: Leitmessen wie die SMM – the leading international maritime trade fair, die WindEnergy Hamburg oder die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien INTERNORGA sind wichtige Treffpunkte für Branchenentscheider aus aller Welt.

Bedeutende Gastveranstaltungen, darunter weitere Leitmessen aus der Luftfahrt oder große Ordermessen für den Einzelhandel, finden auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress ebenso ideale Bedingungen vor wie spannende Publikumsmessen, internationale Marketingevents, TV-Galen, Preisverleihungen und politische Gipfeltreffen.

Im Ausland überzeugt die Hamburg Messe und Congress mit Expertise und Zuverlässigkeit, wenn es darum geht, erfolgreiche Messeauftritte deutscher Unternehmen auf allen Kontinenten zu organisieren und zu betreuen. Mit zahlreichen preisgekrönten deutschen Auftritten auf Weltausstellungen hat die HMC darüber hinaus einen hervorragenden Ruf als Durchführungsgesellschaft erworben.

Das neue CCH – hochflexibel und multifunktional
Nur wenige Gehminuten von der Hamburg Messe entfernt liegt das CCH – Congress Center Hamburg, eines der größten Kongresszentren Europas, das nach einer fünfjährigen Modernisierungs-und Umbauphase ab 2021 mit 12.000 m2 Ausstellungsfläche, 12.000 m2 Foyerfläche und 12.000 Sitzplätzen die idealen Bedingungen für die hohen Anforderungen moderner Kongresse und Events an Technik und Flexibilität bietet.
HMC / Planung Arbeitsgemeinschaft agnLeusmann mit TIM HUPE Architekten, Hamburg Planning Consortium agnLeusmann with TIM HUPE Architects, Hamburg
Das neue CCH © Hamburg Messe und Congress / Planung Arbeitsgemeinschaft agnLeusmann mit TIM HUPE Architekten, Hamburg Planning Consortium agnLeusmann with TIM HUPE Architects, Hamburg

Im Herzen der Stadt
Die Lage der HMC im Herzen der Hansestadt ist einzigartig. Der Park Planten un Blomen, die Elbphilharmonie, die Hafencity, das Weltkulturerbe Speicherstadt sowie spannende Szeneviertel befinden sich in direkter Nachbarschaft des Messegeländes und des CCH.

Ergänzende Anmerkungen:

Das Corona-Jahr 2020
„Die Menschen wollen sich endlich wieder begegnen“
Das Corona-Jahr 2020 geplant als stärkstes der Unternehmensgeschichte ist mit einem vorläufigen Jahresumsatz von 20,1 Millionen Euro und einem Ergebnis von minus 58,2 Millionen Euro zum schwächsten Geschäftsjahr in der Geschichte der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) geworden. Verschiebungen und Absagen haben ab März 2020 zu einem nahezu vollständigen Messe-Lockdown geführt. Insbesondere die Streichung der drei Hamburger Leitmessen INTERNORGA, SMM und WindEnergy Hamburg als Präsenzmessen auf dem Gelände machten es unmöglich, das gesteckte Rekord-Umsatzziel von 111,2 Millionen Euro zu erreichen.

Mit den ersten Coronafällen in Deutschland zu Jahresbeginn 2020 stellte sich auch für die HMC die Frage nach geeigneten Schutzmaßnahmen. Als Reaktion auf die pandemiebedingten Einschränkungen arbeitet ein Großteil der Mitarbeitenden seit Mai 2020 mobil. Eine Verlängerung bis zum Ende der Sommerferien 2021 ist bereits erfolgt. Durch aktives „Social Distancing“ trägt auch die HMC zur Eindämmung des Coronavirus bei. So sollte die soziale Nähe bewahrt bleiben, während der physische Abstand zum Schutze aller eingehalten wird.

HMC/ Michael Zapf
Messevorplatz © Hamburg Messe und Congress / Michael Zapf

In den Sommermonaten konnten 26.300 Studierende in den Messehallen ihre Klausuren mit dem nötigen Abstand schreiben. Das zentrale Impfzentrum Hamburg – eine Einrichtung des Instituts für Hygiene und Umwelt – ist seit Dezember 2020 bis einschließlich August 2021 in den Messehallen eingerichtet.

In enger Absprache mit den Behörden und Institutionen hat die HMC einen COVID-19 Maßnahmen-Katalog entwickelt, der das Miteinander auf dem Messegelände regelt. Auf der Webseite werden sämtliche Informationen und Maßnahmen bereitgestellt (z. B. Hygieneleitfaden).

Die Geschäftsführung rechnet ab 2022 mit einer gewissen Normalität.
„Doch diese Normalität wird anders sein als vor der Corona Pandemie: Denn das Messe- und Kongressgeschäft befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel.“ – Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Corona hat besonders die Digitalisierung enorm beschleunigt. Veranstaltungsformate der Zukunft werden hybrider, vielseitiger und interaktiver.
„Davon profitieren attraktive Städte wie Hamburg mit seinem Messegelände und einem Kongresszentrum mitten in der City“, ist sich Bernd Aufderheide sicher. „Wir nutzen jetzt die Zeit, um uns vor allem digital noch besser aufzustellen, und freuen uns auf den Moment, an dem wir wieder richtig durchstarten können.“