Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung eG

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung eG

Unternehmenswebsite www.fwheg.de

Anzahl Mitarbeiter < 250

Berichtsjahr 2018

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS

Branchenspezifische Ergänzungen:
Wohnungswirtschaft
   

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Torben Schulte

Uhlenhoffweg 1a
21129 Hamburg
Deutschland

040 31186-600
040 31186-610
schulte@fwheg.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung eG wurde im Jahr 1921 gegründet und blickt damit auf eine rd. 100-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Die Genossenschaft ist einer der großen Vermieter im südlichen Stadtgebiet von Hamburg. Unsere insgesamt rd. 2.100 Wohnungen befinden sich in den Hamburger Stadtteilen Finkenwerder, Eißendorf, Harburg, Neuwiedenthal, Neugraben-Fischbek und Kirchdorf und werden an unsere ca. 2.800 Mitglieder vermietet.Der Begriff Nachhaltigkeit ist zum Schlagwort geworden. Für ein Unternehmen bedeutet Nachhaltigkeit, Umweltaspekte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Aspekten zu berücksich­tigen und dabei zukunftsfähig zu wirtschaften. Das Ziel ist, den nachfolgenden Generationen ein intaktes Umfeld in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht zu hinterlassen.

Als Wohnungsunternehmen und insbesondere durch unsere Rechtsform als Genossenschaft sind wir mit dem Leben unserer Mitglieder und ihrer Wohn- und Lebensqualität eng verbunden. In ihrem Wohnviertel, in unseren Stadtteilen und in Hamburg sind wir zu Hause. Die Aufgaben, die die Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung eG wahrnimmt, reichen weit in das gesellschaftliche Gefüge unserer Stadt hinein. Wir sind überzeugt davon, dass die Politik zwar die Rahmenbedingungen für unser Zusammenleben festlegt, ein harmonisches Miteinander aber nur funktionieren kann, wenn sich jeder an seinem Platz und nach seinen Möglichkeiten in unsere Gesellschaft einbringt. Die genossenschaftliche Rechtsform und unsere Eigentümerstruktur ermöglichen uns ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit. Deshalb können wir auch zukünftig mit verwirklichen, worauf es ökonomisch, ökologisch und gesellschaftlich ankommt.