Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Unternehmensname Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg

Unternehmenswebsite https://www.wir-sind-brawo.de/startseite/

Anzahl Mitarbeiter 500 - 4.999

Berichtsjahr 2017

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Prüfung durch Dritte Nein

berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Ja und Erklärung iSd CSR-Berichtspflicht prüfen

Kontakt
Public Relations
Ina von Janowski

Willy-Brandt-Platz 16-20
38102 Braunschweig
Deutschland

0531-7005-1212
0531-7005-81212
ina.von.janowski@vbbrawo.de

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg (nachfolgend Volksbank BraWo genannt) gehört zu den größten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das Geschäftsgebiet der Volksbank BraWo umfasst im Wesentlichen den östlichen Teil Niedersachsens und angrenzende Gebiete Sachsen-Anhalts. Durch unsere enge regionale Verbundenheit und die starke Kundennähe spielen wir eine wichtige Rolle bei der Förderung von Wachstum und Wohlstand in der Metropolregion Braunschweig-Wolfsburg.

Genossenschaftsbanken sind ursprünglich als Selbsthilfeeinrichtungen mittelständischer Unternehmen entstanden und so ist auch die Volksbank BraWo stark mit mittelständischen Unternehmen, aber auch Privatkunden verbunden. Darüber hinaus sind Genossenschaftsbanken, so auch die Volksbank BraWo, vom Auftrag der Mitgliederförderung geprägt. Der Unternehmenszweck unseres krisenfesten, genossenschaftlichen Geschäftsmodells, ist auf eine langfristige gesellschaftliche Zusammenarbeit zum gegenseitigen Vorteil ausgerichtet. Somit fördern wir den wirtschaftlichen Erfolg unserer 48.980 Mitglieder (Stand: 31.12.2017).

Das Fundament der geschäftlichen Aktivitäten der Volksbank BraWo als Allfinanzinstitut bildet nach wie vor das klassische Bankgeschäft wie die Hereinnahme von Einlagen und die Kreditvergabe. Das umfassende Finanzdienstleistungsangebot wird durch die Zusammenarbeit in der genossenschaftlichen FinanzGruppe ergänzt.

Das Geschäftsmodell der Volksbank BraWo-Unternehmensgruppe ist dabei so ausgelegt, dass neben dem klassischen Bankgeschäft durch vertikale Integrationsmaßnahmen zum einen das Leistungsangebot in den Bereichen Versicherungen und Immobilien systematisch ergänzt und auf den jeweiligen Kundenbedarf abgestimmt wird. Zum anderen wird mit den vertikalen Integrationsmaßnahmen das Ziel verfolgt, die interne Wertschöpfungskette der Volksbank BraWo unter Ertrags-, Kosten- und Risikogesichtspunkten zweckmäßig zu steuern. Den beiden strategischen Stoßrichtungen ist gemein, dass sie darauf abzielen, die Wirtschaftlichkeit und die Ertragskraft des Mutterunternehmens Volksbank BraWo nachhaltig zu stärken und damit dessen Existenz langfristig zu sichern. Darüber hinaus besteht ein umfassendes soziales Engagement. Die vorgenannten Aktivitäten sind mittlerweile in mehr als
40 Tochterunternehmen gebündelt (für einen Überblick siehe www.wir-sind-brawo.de).

Die Bilanzsumme wird zum 31.12.2017 voraussichtlich ca. 3.432 Mio. € betragen. Die aufsichtsrechtlichen Eigenmittel betragen rund 397 Mio. €. Die Gesamtkapitalquote beträgt per 31.12.2017 14,02% und übersteigt die gesamte Kapitalanforderung i.H.v. 9,25% deutlich.

Die Volksbank BraWo-Unternehmensgruppe ist somit ein wesentlicher Finanzdienstleister und Förderer sozialer und kultureller Projekte in der Region. Darüber hinaus ist die gesamte Unternehmensgruppe ein wichtiger Arbeitgeber, bei dem zum 31.12.2017 ca. 900 (davon Volksbank BraWo: ca. 770) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (nachfolgend als "Mitarbeiter" bezeichnet) beschäftigt sind.

Ergänzende Anmerkungen (z.B. Hinweis auf externe Prüfung):

Bei der Volksbank BraWo-Unternehmensgruppe handelt es sich um einen Konzern, sodass in diesem nichtfinanziellen Berichtswesen im Rahmen der Konzernbetrachtung neben der Mutter Volksbank BraWo auch die nachfolgend aufgeführten vollkonsolidierten Töchter nach §340 i HGB berücksichtigt sind:

- blueorange Development Partner GmbH
- Braunschweiger Immobilienmanagement GmbH
- BraWoCity 1 GmbH
- BraWoCity 2 GmbH
- BraWoCity 23 GmbH & Co. KG
- BraWoCity 26 GmbH
- BraWo Invest Magni Eins GmbH
- BraWo Invest Schlosscarree GmbH
- BraWo Invest Stöckheimer Markt GmbH
- BraWo Invest Weinheimer Tor GmbH
- BraWoPark Business Center I GmbH
- BraWoPark Business Center II GmbH
- BraWoPark Shopping Center GmbH
- Döhler Hosse Stelzer GmbH & Co. KG
- Hotel am Allerpark GmbH
- MCG Real Estate 1 GmbH
- MCG Real Estate 2 GmbH
- Volksbank BraWo Immobilien GmbH
- Volksbank BraWo Projekt GmbH
- Volksbank BraWo Service GmbH
- Wasserstadt Limmer Projektentwicklung GmbH
- Wasserstadt Limmer Projekt 1 GmbH
- Wasserstadt Limmer Projekt 2 GmbH
- Wohnen am STADTWALD GmbH

Unter Nachhaltigkeitsaspekten sind zusätzlich die folgenden, nicht vollkonsolidierten, Tochterunternehmen zu nennen, auf die in diesem Bericht näher eingegangen wird:

- BraWo Green Power SP Schleizer Dreieck GmbH & Co KG (bisher: Solarpark Schleizer Dreieck GmbH & Co. KG)
- BraWo Green Power BHKW BraWoPark GmbH (bisher: VBW Green Power GmbH)
- BraWo Invest Lilienthalhaus GmbH
- EngagementZentrum gGmbH
- Volksbank BraWo Unternehmensbeteiligungen GmbH

Volksbank BraWo Stiftung
Im Jahr 2005 wurde die Volksbank BraWo Stiftung gegründet, um eine nachhaltige Förderung der Kinder aus der Region sicherzustellen.

Die Erstellung der nichtfinanziellen Erklärung erfolgte auf der Basis des Rahmenwerkes "Deutscher Nachhaltigkeitskodex".