Registrieren | Anmelden

Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Usernamen und Ihrem Passwort ein:

Username:
Password:

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie hier um ein neues Passwort zu vergeben.

LoginClose
Bitte warten Sie.
Sie werden sofort eingeloggt.
Sprache:

Leuphana Universität Lüneburg

Allgemeines | Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Hochschulname Leuphana Universität Lüneburg

Anzahl Mitarbeiter 500 - 4.999

Berichtsjahr 2019

Leistungsindikatoren-Set GRI SRS    

Berichtspflichtig im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes Nein

Kontakt
Dipl. Umweltwiss.
Irmhild Brüggen

Universitätsallee1
21335 Lüneburg
Deutschland

04131 677 1523
04131 677 1096
irmhild.brueggen@leuphana.de

Die Erklärung wurde auf Basis des hochschulspezifischen Nachhaltigkeitskodex erstellt.

Beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell (u. a. Unternehmensgegenstand, Produkte/Dienstleistungen)

Der Anspruch der Leuphana Universität ist in den drei Leitideen "humanistisch", "nachhaltig" und "handlungsorientiert" zusammengefasst. Sie ist seit dem Jahr 2003 eine Stiftung öffentlichen Rechts.
Das Studium an der Leuphana ist in den Schools College, Graduate School und Professional School organisiert.
In der Forschung sind die Aktivitäten in den Schwerpunkten Bildung, Kultur, Nachhaltigkeit sowie Unternehmerisches Denken und Handeln gebündelt. Im Bereich der Kulturforschung liegt ein besonderer Schwerpunkt im Bereich Digitalität, im Bereich Nachhaltigkeit verfügt die Leuphana als einzige Universität in Europa über eine gleichnamige Fakultät.
Die Leuphana ist durch eine Vielzahl strategischer Kooperationen vernetzt. Wichtigste internationale Partner sind die University of Glasgow, die Arizona State University und die City University of Hong Kong. Regional kooperiert die Leuphana unter anderem mit dem Helmholtz Zentrum für Material- und Küstenforschung in Geesthacht sowie mit dem Hamburger Institut für Sozialforschung.

Detaillierte Informationen:
Imagebroschüre zum Download

Eine Universität in Freiheit und Verantwortung für das Gemeinwohl