Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator G4-HR1
Gesamtzahl und Prozentsatz der signifikanten Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder unter Menschenrechtsaspekten geprüft wurden. Link

Die Bosch Gruppe schreibt in ihren Lieferantenverträgen fest, dass die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sowie allgemeine Umweltstandards einzuhalten sind. Des Weiteren gilt für Mitarbeiter und Lieferanten der Code of Business Conduct.

Leistungsindikator G4-HR9
Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrechte oder menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden. Link

Seit 2007 besitzt die Bosch Gruppe ein Arbeitsschutzmanagementsystem, das auf dem weltweit anerkannten Standard OHSAS 18001 basiert. Bislang wurden rund 100 Standorte extern zertifiziert.

Leistungsindikator G4-HR10
Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Menschenrechtskriterien überprüft wurden. Link

Das Unternehmen hat seit 2010 insgesamt 367 Audits bei Lieferanten durchgeführt. Bis 2020 sollen insgesamt 1.000 Audits stattfinden.

Leistungsindikator G4-HR11
Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative menschenrechtliche Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen. Link

Eine Sanktionierung von Lieferanten, die ausschließlich aufgrund von Nachhaltigkeitsthemen erfolgte, war bisher nicht erforderlich.