Leistungsindikatoren zu Kriterium 17

Leistungsindikator G4-HR1
Gesamtzahl und Prozentsatz der signifikanten Investitionsvereinbarungen und -verträge, die Menschenrechtsklauseln enthalten oder unter Menschenrechtsaspekten geprüft wurden. Link

Dieser Leistungsindikator ist für die LPKF Laser & Electronics AG nicht relevant, da im Berichtszeitraum keine Investitionsvereinbarungen und -verträge geschlossen wurden, bei denen Risiken auf Menschenrechtsverletzungen bestehen.

Leistungsindikator G4-HR9
Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrechte oder menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden. Link

Im Berichtszeitraum wurden in acht Ländern weltweit Standorte betrieben (Deutschland, USA, Slowenien, China, Japan, Korea, Hongkong und Malaysia). An allen Standorten, also zu 100 %, werden die nationalen Gesetze befolgt. Die Geschäftsführer der Standorte sind verpflichtet, die Einhaltung von Gesetzen, also auch der grundlegenden Menschenrechte, sicherzustellen.

 

Leistungsindikator G4-HR10
Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Menschenrechtskriterien überprüft wurden. Link

Neue Lieferanten werden grundsätzlich in einer Lieferantenselbstauskunft darüber befragt, ob sie sich zu einem Kodex zur sozialen Verantwortung bekennen, beispielsweise zu den Grundsätzen der Global Compact Initiative der UN. Ohne eine positive Auskunft hierzu wird kein Lieferant freigegeben.

Leistungsindikator G4-HR11
Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative menschenrechtliche Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen. Link

Im Berichtszeitraum sind keine negativen menschenrechtlichen Auswirkungen in der Lieferkette der LPKF Laser & Electronics AG bekannt geworden.