16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Die IBB verfügt über ein Kompetenzmodell, das die beurteilungsrelevanten Kriterien für die Führungskompetenz, die Methodenkompetenz und soziale Kompetenz umfasst und dabei unterstützt diese zu fördern. Die Organisationseinheiten verfügen über ein Budget für die Finanzierung von Maßnahmen der Mitarbeiterschulung.
Ziel der Ausbildung ist wiederum die Sicherung qualifizierter Nachwuchskräfte für das Unternehmen.
Wir bauen – auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels - auf lebenslanges Lernen, das Beschäftigten aller Altersklassen Angebote macht.