16. Qualifizierung

Das Unternehmen legt offen, welche Ziele es gesetzt und welche Maßnahmen es ergriffen hat, um die Beschäftigungsfähigkeit, d. h. die Fähigkeit zur Teilhabe an der Arbeits- und Berufswelt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu fördern und im Hinblick auf die demografische Entwicklung anzupassen, und wo es Risiken sieht.

Die Deutsche Wohnen unterstützt alle Mitarbeiter beim Erhalt ihrer fortdauernden Beschäftigungsfähigkeit. Dafür ermittelt sie in den Mitarbeitergesprächen den individuellen Bedarf und bietet den Mitarbeitern passgenaue Seminare und Trainings an. Ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten – beispielsweise Gesundheitstage, Massagen, Obstkörbe, die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten sowie Vorteilsangebote eines Trainingsanbieters – rundet das Bild ab.

Für eine hohe fachliche Expertise und die Weiterentwicklung persönlicher Kompetenzen setzen wir auf zielgerichtete individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Im Rahmen des Mitarbeitergesprächs werden Weiterbildungsbedarfe ermittelt und durch einen Methodenmix auf den Mitarbeiter zugeschnittene Maßnahmen angeboten. Grundsätzlich stehen die Fortbildungen für alle Mitarbeiter gleichermaßen offen.

Unsere Führungskräfte und unseren Führungskräftenachwuchs fördern wir umfänglich in internen Entwicklungsprogrammen, wodurch theoretische Fachkenntnisse und Unternehmens-Know-how optimal miteinander verknüpft werden. Rund 18 % unserer heutigen Führungskräfte sind ehemalige Auszubildende. Führungskräfte haben die Möglichkeit, spezielle Schulungen und Coachings wahrzunehmen, die sie sowohl fachlich als auch im Umgang mit Mitarbeitern stärken.

Im Jahr 2015 investierte die Deutsche Wohnen rund EUR 350.000 in die Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter.